© Warner Bros.

News
11/16/2021

"Lethal Weapon 5" mit Mel Gibson als Regisseur

Nach dem Tod von Regisseur Donner übernimmt Gibson die Aufgabe, das letzte Abenteuer der beiden Kult-Cops zu inszenieren.

von Franco Schedl

Mel Gibson und Danny Glover haben sich über bisher vier "Lethal Weapon"-Filme hinweg als perfektes Ermittler-Duo Martin Riggs und Roger Murtaugh bewährt.

Nun sollen die "stahlharten Profis" noch für ein finales fünftes Abenteuer zurückkehren – und das klingt besonders vielversprechend, wenn man erfährt, dass Gibson selbst die Regie übernehmen wird.

Eigentlich war für diese Aufgabe Richard Donner vorgesehen, doch nachdem der US-Filmemacher im heurigen Sommer 91-jährig verstorben ist, rückt der Filmstar laut "The Sun" in diese Position.

Donners persönliche Bitte

Wie aus dem "Sun"-Artikel hervorgeht, hat Gibson selbst während eines Londoner Events über das Film-Projekt Details verraten und gemeint, seine Regie-Nachfolge entspreche einem persönlichen Wunsch Donners.  

"Er sagte zu mir einmal: 'Hör zu, Kleiner, wenn ich das Zeitliche segne, machst du den Film. Ich antwortete nur 'Halt die Klappe", aber dann ist Richard leider wirklich gestorben."

Der Film wird den Titel "Lethal Weapon 5: Lethal Finale" tragen und Probleme des heutigen Polizei-Alltags aufgreifen. Die Dreharbeiten werden vermutlich im Lauf von 2022 beginnen, wodurch sich ein Veröffentlichungs-Termin für 2023 ausgehen dürfte.


 

"Lethal Weapon 5" soll für HBO Max gedreht werden und in den USA direkt auf der Streaming-Plattform veröffentlicht werden. Ob in Europa womöglich ein Kino-Start vorgesehen ist, kann zum jetzigen frühen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Der erste "Lethal Weapon"-Teil ist derzeit auf Netflix verfügbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.