liebesdings-mbarek.jpg

© Constantin Film

News
05/07/2021

"Liebesdings": Elyas M’Bareks neue Komödie ist gerade fertig

In Berlin ist soeben die letzte Klappe für die Kinoproduktion "Liebesdings" von Regisseurin Anika Decker gefallen.

von Franco Schedl

Der neue Film von Erfolgsautorin und Regisseurin Anika Decker, mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle, erzählt die turbulente Liebesgeschichte um einen gefeierten Schauspielstar auf der Flucht vor den Medien und der eigenen Vergangenheit, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt.

Selbst-Findung

"Liebesdings" ist eine Geschichte von Irrungen und Wirrungen, Liebe und Verrat und der fröhlichen Erkenntnis, dass man nur wirklich glücklich wird, wenn man zu sich selbst findet.

Neben Elyas M’Barek gehören auch Lucie Heinze, Peri Baumeister, Alexandra Maria Lara, Denis Moschitto und viele weitere Gäste zum hochkarätig besetzten Cast.

Darum geht es in "Liebesdings"

Deutschlands größter Filmstar, Marvin Bosch (Elyas M’Barek), wird sehnsüchtig bei der Premiere seines neuen Films erwartet. Doch Marvin lässt auf sich warten. Denn das Interview mit der bissigen Boulevard-Journalistin Bettina Bamberger (Alexandra Maria Lara) ist gründlich schiefgegangen. Der Star landet auf seiner Flucht vor den Medien ausgerechnet im feministischen Off-Theater "3000" von Frieda (Lucie Heinze), das kurz vor dem Aus steht.

Werden es Marvin, Frieda und ihre Freunde unter Beobachtung der staunenden Öffentlichkeit schaffen, das Theater zu retten, Marvins Ruf wiederherzustellen und, vor allem, der Liebe eine Chance zu geben?

Deckers persönliches Projekt

Wie Regisseurin Anika Decker in der Presseaussendung von Constantin Film erklärt, hat die Komödie eine besondere Bedeutung für sie: "Dieser Film ist ein sehr persönliches Projekt für mich. Im Zuge des zunehmenden Erfolgs rechtsradikaler Parteien mit ihrem homophoben und misogynen Weltbild, möchte ich auf humoristische Weise eine freiere Welt zeichnen, die wir gemeinsam mit der Hauptfigur Marvin entdecken."

M’Bareks Freude auf die Kino-Öffnung

Elyas M’Barek zeigt sich in der Aussendung erfreut: "Es war mir eine große Freude wieder mit meiner langjährigen Freundin Anika Decker zu drehen, noch dazu für mein filmisches Zuhause, der Constantin Film. Ich freue mich auf den Kinostart Anfang 2022 und hoffe sehr, dass die Kinos schon sehr bald wieder öffnen werden, denn das Kino ist und bleibt der schönste Ort, um einen Film zu erleben.“

Der Kinostart von "Liebesdings" ist für Februar 2022 geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.