© The Walt Disney Company Germany GmbH

News
03/24/2021

Marvel 2021: Erstmals vier Filme in einem Jahr

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass Marvel seine Pläne für Phase vier ändern musste.

von Oezguer Anil

Marvels Pläne für Phase vier mussten aufgrund der Corona-Pandemie wieder verschoben werden. Nachdem bereits 2020 zahlreiche Starttermine wieder abgesagt wurden, scheint auch das Filmjahr 2021 ganz im Zeichen der Pandemie zu stehen. Die Unsicherheiten des letzten Jahres haben nun dazu geführt, dass Marvel nun die Veröffentlichung von vier Filmen plant.

Gleichzeitig stehen Serien wie "The Falcon and Winter Soldier“ und "Hawkeye“ in den Startlöchern und sind ein Kernbestandteil des Marvel-Universums, ohne die erhebliche Handlungsstränge verloren gehen.

Vier Filme in sechs Monaten

Der Starttermin von Scarlett Johanssons "Black Widow“ wurde auf den 9. Juli verschoben. Weil alle Filme miteinander verbunden sind, mussten auch drei weitere Titel verschoben werden. "Shang Chi“ ist nun für den 3. Septmeber, "Eternals" für den 5. November und "Spiderman: No Way Home" für den 17. Dezember angesetzt.

Auch wenn Fans die Filme schon sehnsüchtig erwarten, könnte es, falls die Pandemie noch mehrere Monate andauert, zu weiteren Verschiebungen kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.