assassins-creed-ubisoft.jpg

© Ubisoft

Serien-Projekte
10/29/2020

Netflix will ein ganzes „Assassin‘s Creed“-Universum aufbauen

Netflix hat zunächst eine Live-Action-Serie angekündigt, doch es sind noch weitere Projekte in Planung,

von Franco Schedl

Die Verfilmung der beliebten Computerspielreihe "Assassin's Creed" mit Michael Fassbender in der Hautprolle und weiteren Stars wie Marion Cotilard, Jeremy Irons oder Brendan Gleeson in Nebenrollen, konnte im Jahr 2016  trotz der klingenden Namen nicht für Furore sorgen und wird bestimmt kein Sequel erleben.

Umso erfreulicher kommt nun für Film- + Gaming-Fans die Nachricht, dass sich Netflix in Kooperation mit Ubisoft der Sache angenommen hat und große Pläne schmiedet. Zum Auftakt einer ganzen Franchise wird es eine Live-Action-Serie geben, worauf ein kurzer Teaser hinweist.

Wirklich viele Infos zu dem Projekt gibt es aber noch nicht - Netflix und Ubisoft befinden sich erst in der Planungsphase und sind auf der Suche nach einem Showrunner für die 1. Staffel. Zumindest ist bekannt, wer als Executive Producer fungieren wird: Jason Altman und Danielle Kreinik von »Ubisoft Film and Television«. Die beiden waren bereits  für die Comedy-Serie "Mythic Quest" verantwortlich, in der das Thema Spieleentwicklung humorvoll aufgegriffen wurde.

Obendrein ist eine Anime-Serie zu „Assassin‘s Creed“ angedacht, um die reichhaltige Spiele-Welt noch in eine weitere Dimension voranzutreiben.

Auch andere Videospiel-Adaptionen wurden von der Streaming-Plattform in Aussicht gestellt: abgesehen von einer 2. Staffel für "The Witcher", soll ein ebenso großes "Resident Evil"-Universum aufgebaut werden.

assassins-creed-netflix.jpg
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.