© Youtube: Amazon Prime

News
01/15/2021

Oscar-Anwärter "One Night in Miami": Prime-Film mit vier Legenden

Nach einem Bühnenstück inszenierte Regina King ihren ersten Film und lässt vier Ikonen eine Nacht in einem Hotelzimmer verbringen.

von Franco Schedl

Die heurigen Oscar-Kandidaten werden zwar erst im März bekanntgegeben, weil die Oscar-Gala auf den 25. April verschoben wurde, doch in der Fachpresse tauchen immer wieder Namen von möglichen Anwärtern auf. Einer dieser Filmtitel lautet "One Night in Miami". Diese Amazon-Prime-Produktion war hierzulande noch nicht verfügbar und ist daher wohl kaum bekannt, obwohl sie tatsächlich nach einem vielversprechenden Geschichts-Film klingt.

Regina Kings Regie-Debüt ließ sich teils von wahren Ereignissen inspirieren und erzählt vom Zusammentreffen vier Schwarzer Berühmtheiten im Miami des Jahres 1964. Die vier Ikonen verbringen gemeinsam eine Nacht miteinander: Cassius Clay, der spätere Muhammad Ali (Eli Goree), Bürgerrechtler Malcolm X (Kingsley Ben-Adir), Soul-Sänger Sam Cook (Leslie Odom Jr.) und der Football-Star Jim Brown (Aldis Hodge).

Ähnlich wie die Netflix-Produktion "Ma Rainey's Black Bottom" über eine berühmte Schwarze Blues-Sängerin und ihre Band, basiert auch "One Night in Miami" auf einem Bühnenstück. Die Handlung ist daher auf einen Ort und eine begrenzte Zeitdauer beschränkt. Regisseurin Regina King wird diese Begrenzung durch einige Rückblenden aufbrechen, doch in erster Linie stehen die intimen Gespräche der vier Männer in der nächtlichen Abgeschiedenheit ihres Hotel-Zimmers im Mittelpunkt.

one-night-in-miami-2.jpg

Bühnen-Autor Kemp Powers verfasste das Stück 2013. Es geht auf ein reales Treffen zurück, als Cook, Malcolm X und Brown am 25. Februar 1964 in einem Hotel-Zimmer zusammenkamen, um Clays Sieg über Sonny Liston zu feiern.

"One Night in Miami" wurde im Jänner 2020 in New Orleans gedreht und später in einer Hotelanlage in Louisiana vollendet. Die Filmmusik mit ihrem jazzigen Sound stammt von Terence Blanchard.

one-night-in-miami-4.jpg

Bei den KritikerInnen fand das Werk eine sehr positive Aufnahme und Malcolm-X-Darsteller Kingsley Ben-Adir erhielt erst kürzlich eine Auszeichnung bei den Gotham Awards. Daher stehen die Chancen gut, dass der Film gleich mehrfache Oscar-Nominierungen erhalten könnte.

"One Night in Miami" ist ab sofort auf Amazon Prime verfügbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.