© Amazon

News
06/02/2021

"Panic": So unterscheidet sich die Amazon-Serie vom Buch

Inwiefern hält sich die neue Amazon-Serie "Panic" an den Bestseller-Roman von Lauren Oliver?

von Lana Schneider

Die Buchautorin Lauren Oliver kreierte auch für Amazon die Serie "Panic" – doch fünf Jahre nach der Erscheinung ihres Bestsellers veränderte sie einige wesentliche Handlungsstränge, um mehrere Episoden und sogar weiterführende Staffeln kreieren zu können.

"Panic" handelt von TeenagerInnen in Carp, Texas, die alljährlich in einem gefährlichen Wettbewerb um 50.000 US-Dollar kämpfen. Wer gewinnt, kann auf eine aussichtsvolle Zukunft außerhalb der Kleinstadt hoffen.

Oliver veränderte vor allem einige Geschichten der Hauptfiguren, wodurch so manche Handlungen auch für Fans der Bücher für Spannung und Überraschungsmomente sorgten. Wir stellen die grundlegendsten Änderungen gegenüber.

Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler zum Ende der ersten Staffel von "Panic" auf Amazon Prime Video.

  • Heather Nill

Heather Nill (Olivia Welch) wird als eine der wichtigsten Hauptfiguren dargestellt, die eigentlich nicht an dem Wettkampf teilnehmen möchte. Während sie im Buch mitmacht, um ihren Ex-Freund zurückzugewinnen, braucht sie in der Serie das Preisgeld, um auf ein College gehen zu können.

In der Serie wird Heather zur Erzählerin der Geschichte, die auch durch einige Hintergrundgeschichten die Handlungen miteinander verknüpft. Im Buch ist sie nicht so omnipräsent wie in der Verfilmung und fungiert nicht als allwissende Erzählerin. 

  • Sheriff Cortez

Kaum zu glauben, aber Sheriff Cortez (Enrique Murciano) existiert in den Büchern gar nicht. Seine Figur wurde erst in der Serie eingefügt, um eine Nebengeschichte zu erstellen. Er manipuliert heimlich das Spiel und betreibt Spielwetten, um sich selbst zu bereichern – wobei er nicht einmal vor dem Tod der SpielerInnen zurückschreckt.

Wie Oliver gegenüber "Variety" verriet, wollte sie ihn aufgrund aktueller Geschehnisse bezüglich Polizei-Korruption in Amerika zum Bösewicht machen. Zudem kann aufgrund der Involvierung eines Polizeibeamten leichter erklärt werden, wieso der gefährliche Wettkampf zwischen den Jugendlichen nie von der Polizei entdeckt wurde – im Buch schaffen es die TeilnehmerInnen ohne weitere Erklärung, unentdeckt zu bleiben.

  • Dodge Mason

Im Buch spielt Dodge Mason (Mike Faist) eine größere Rolle als in der Serie von Lauren Oliver. Genau wie im Buch versucht Dodge herauszufinden, wer für den Unfall seiner Schwester Dayna (Madison Ferris) verantwortlich ist.

Während sich Dayna in der Buchvorlage beim Wettkampf aufgrund von Luke Hall (Walker Babington) verletzt und Dodge sich deshalb an dessen Bruder Ray (Ray Nicholson) rächen möchte, wird in der Serie Lukes Unschuld bewiesen – und die Ursache des Unfalls bleibt ungeklärt. 

  • Ray Hall

Die Figur von Ray Hall (Ray Nicholson) wird lediglich zu Beginn der Serie so dargestellt wie im Buch – im Gegensatz zum Buch wandelt sich Ray vom Tunichtgut zu einem cleveren Teilnehmer. Er spielt neben Dodge Mason eine Maßgebliche Rolle dabei, Sheriff Cortez zu überführen, und kämpft während der ersten Staffel um die Liebe von Heather.

  • Wer gewinnt?

Da Sheriff Cortez nicht im Buch vorkommt, ist vor allem das Ende der Serie völlig anders als in der Vorlage. Im Buch kämpfen Ray und Heather gegeneinander im Finale an – Heather gewinnt.

Die Serie endet jedoch mit einem Cliffhanger, der eine Fortsetzung ermöglichen könnte: Obwohl Heather ausgeschieden wäre, tritt sie heimlich statt Ray gegen Dodge an, der wiederum durch eine List von Sheriff Cortez ersetzt wurde. Da Cortez im Finale während des Wettkampfes einen Autounfall hat, gewinnt jedoch ebenfalls Heather.

Kommt eine zweite Staffel?

Bisher wurde von Amazon keine weitere Staffel bestätigt. Außerdem gibt es keine weitere Buchvorlage von Lauren Oliver. Eine Fortsetzung ist dennoch nicht unmöglich: In der letzten Sequenz sieht man, trotz Eintreffen der Polizei im Finale, weiterhin Hinweise auf weitere "Panic"-Saisonen.

Da Heather sich um ihre Schwester kümmern muss und mit Ray zusammen ist, ist es unwahrscheinlich, dass sie die Stadt verlässt – die ProtagonistInnen könnten aufgrund des unüblichen Finales eventuell mit einer Strafe der Jury rechnen und noch einmal gegeneinander antreten.

Die erste Staffel mit zehn Episoden ist im Streaming-Angebot von Amazon Prime Video enthalten. Hier geht's direkt zur Serie. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.