Der von den Stars gleichermaßen gefürchtete wie geliebte Gervais

© APA - Austria Presse Agentur

News
05/03/2022

Ricky Gervais: Netflix-Rückkehr mit "Supernature" im Mai

Das Programm widmet sich den Regeln von Comedy und der Bedeutung von Ironie für einen Stand-Up-Komiker.

von Franco Schedl

Im Mai steht ein neues Stand-Up-Special mit dem britischen Comedian bevor. Vor vier Jahren war er bereits mit dem Programm "Ricky Gervais: Humanity" bei Netflix zu sehen, nachdem er in der Zwischenzeit bei dem Streaming-Giganten auch als Serien-Schöpfer und Darsteller durch die schwarzhumorige Produktion "After Life" in Erscheinung getreten ist.

Ein kurzer Clip über die Kraft der Ironie bietet uns einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Programm:

Lehrgang über Ironie

Ironie stellt sich für Gervais folgendermaßen dar: Um auf der Bühne witzig zu sein, sagt man politisch unkorrekte Dinge oder macht böse Unterstellungen und erzielt dadurch Lacher bei einem Publikum, das genau weiß, dass der Comedian das genaue Gegenteil gemeint hat. Um das sofort zu testen, behauptet Gervais gleich darauf, dass Frauen für gewöhnlich nicht lustig seien und wendet sich dann mit einem "Erwischt" an seine ZuhörerInnen.

Neben den Regeln, denen Comedy unterliegt, wird sich Gervais aber auch anderen und privateren Themen widmen, indem er zum Beispiel darüber erzählt, wie sehr er seine Katze verzieht.

Das neue Programm wurde durch den Ausbruch der Corona-Pandemie unterbrochen, da Gervais nur die erste Hälfte seiner vorgesehenen Auftritte vor dem ersten Lockdown absolvieren konnte. Nach 18 Monaten nahm er dann seine Tour wieder auf und ließ bei dieser Gelegenheit auch das Special für Netflix aufzeichnen.

"Supernature" wird am 24. Mai auf Netflix verfügbar sein.

Kommentare