© Warner Bros.

News
07/12/2019

Robert Downey Jr. ist bereit für Sherlock Holmes 3

Die lange erwartete Fortsetzung der Abenteuer des Meisterdetektivs wird nun endlich realisiert, allerdings ohne Guy Ritchie als Regisseur.

Nachdem er in "Avengers: Endgame" als Iron Man den Heldentod gestorben ist, hat Robert Downey Jr. nun wieder mehr Zeit, sich anderen Projekten zu widmen und kann eine Figur wieder aufleben lassen, die ebenfalls eine große Zahl von Fans besitzt.

Seit seinem letzten Auftritt als Meisterdetektiv ("Sherlock Holmes 2: Spiel im Schatten") sind bereits sieben Jahre vergangen, doch nun ist eine Fortsetzung tatsächlich fix und Warner Bros. hat sogar schon einen Starttermin verraten (22.12.2021).

Mit Guy Ritchie, der den beiden ersten Filmen seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt hat, dürfen wir allerdings nicht mehr rechnen. An seiner Stelle wird Dexter Fletcher die Inszenierung übernehmen: der langjährige Schauspieler feierte erst kürzlich als Regisseur von "Rocketman" Erfolge, auch der Film  "Eddie the Eagle" über einen ungewöhnlichen Skispringer stammt von ihm (und "Bohemian Rhapsody" führte er anstelle von Bryan Singer zu Ende, ohne dafür in den Credits genannt zu werden). Fletcher ist somit auf Biopics spezialisiert - ob ihm auch  ein temporeicher Krimi liegt, werden wir erst in zwei Jahren beurteilen können.

Auf zu viele Neuerungen setzt man dann aber doch nicht: Immerhin soll Jude Law als Holmes Sidekick Dr. Watson zurückkehren und auch Rachel McAdams wird hoffentlich wieder Irene Adler spielen.