© Marvel

Blade-News
08/16/2019

Snipes kehrt im neuen "Blade" womöglich zurück (aber nicht in der Hauptrolle)

In dem für 2022 angekündigten Reboot der "Blade"-Reihe könnte Snipes zum mächtigen Gegenspieler des Vampirjägers werden.

von Franco Schedl

Marvel hat auf der heurigen San Diego Comic Con für 2022 ein Reboot der Vampir-Action "Blade" im Zuge der 5. Phase des Marvel Cinematic Universe angekündigt. Die Hauptrolle des Mischwesens aus Mensch und Vampir soll nun der zweifache Oscar-Preisträger Mahershala Ali ("Moonlight", "Green Book") übernehmen. Doch nun verdichten sich die Gerüchte, dass auch Wesley Snipes, der Blade in drei Filmen verkörpert hat, zurückkehren wird;  und zwar in der Rolle des berühmtesten aller Vampie - Dracula. Die Story des Films sol sich nämlich an frühen Marvel-Horro-Comics orientieren und vor allem das Album „Tomb of Dracula“ zugrunde legen, in dem die Figur Blade in den 70er Jahren ertmals eingeführt wurde. Wirklich neu ist dieses Konzept aber nicht, denn in "Blade 3: Trinity" wurde Dracula ja ebenfalls wieder zum Leben erweckt.

Die Vorfreude auf dieses Zusammentreffe von Ali und Snipes als Gegner ist womöglich verfrüht, denn laut der Seite "We Got This Covered" sucht Marvel einen weißen Darsteller für die Dracula-Rolle. Das Studio möchte angeblich die Zusammenarbeit mit Snipes nicht fortsetzen, da er sich bei der orignalen "Blade"-Trilogie mehrmals äußerst unprofessionell während der Dreharbeiten verhalten habe. Snipes selbst nährt allerdings durch diverse Social-Media-Posts die Hoffnung, dass er doch an dieser Produktion mitwirken könnte.