© Netflix

News
07/04/2019

"Stranger Things": Was bisher geschah und erste Kritiken

Das musst du über die bisherige Handlung und die neue Staffel wissen, bevor es heute in die dritte Runde geht.

Heute ist es soweit: Die acht neuen Episoden der 3. Staffel von "Stranger Things" stehen bei Netflix zum Durchbingen bereit. Wir haben kurz zusammengefasst, was ihr vor dem Einstieg in die dritte Staffel wissen oder euch in Erinnerung rufen solltet.

 

Erste Kritiken

Die ersten Kritiken der mit Spannung erwarteten Fortsetzung sind weitgehend gut. Viele sprechen sogar von der besten Staffel bisher. Auch der 80er-Jahre-Retro-Style soll wieder stärker in den Vordergrund treten, manche finden die 80er-Jahre-Nostalgie sogar überbordend. In vielerlei Hinsicht ist die neue Staffel mehr Kinofilm als Serie: alles scheint größer und ausgefeilter – aber im positiven Sinne (nicht so wie beim seelenlosen Spielberg-Spektakel "Ready Player One"). Sehr gut kommt auch die Entwicklung der Charaktere an: Es bilden sich interessante Paare, die für Spaß und Spannung sorgen. Zu den bekannten Charakteren kommen auch wieder neue hinzu. Dabei konnte bei den Kritikern vor allem Robin punkten, gespielt von Maya Hawke, der Tochter von Uma Thurman und Ethan Hawke.

 

 

Was bisher in den Staffeln 1 & 2 geschah

In diesem rund 15-minütigen Netflix-Video (bisher nur in englischer Sprache) fassen die Stars der TV-Serie die wichtigsten Ereignisse der bisherigen Handlung ziemlich detailliert zusammen:

 

Official Recap: Get Ready for "Stranger Things 3"

 

Wir haben die Handlung von "Stranger Things" für euch grob in 8 Schritten rekapituliert:

 

1. Ort und Zeit

"Stranger Things" beginnt im Jahr 1983 kurz vor dem US-Feiertag Thanksgiving, also Ende November. Im ländlichen Städtchen Hawkins, im US-Bundesstaat Indiana, weihnachtet es schon. Alles scheint ruhig und ganz normal. Und nichts ist so wie es scheint. Die zweite Staffel spielt im Jahr 1984 rund ein Jahr später, wieder im Spätherbst. In der dritten Staffel schreiben wir das Jahr 1985 und es ist Sommer.

 

2. Die Kids und andere Charaktere

Wir starten mit den vier besten Freunden Will Byers (Noah Schnapp), Mike Wheeler (Finn Wolfhard), Dustin Henderson (Gaten Matarazzo) und Lucas Sinclair (Caleb McLaughlin). In der ersten Folge spielen sie das Fantasy-Rollenspiel Dungeons & Dragons. Das Spiel endet spät. Es ist schon dunkel als sich die Kids auf den Weg nach Hause machen. Am nächsten Tag ist Will Byers spurlos verschwunden.

Die erste Staffel ist im Wesentlichen die Suche nach Will, wobei es mehrere Gruppen gibt: Sheriff Jim Hopper (David Harbour) und Will's Mutter Joyce Byers (Winona Ryder), Will's Freunde Mike, Dustin und Lucas sowie die älteren Teenager Jonathan (Charlie Heaton), der Bruder von Will, Nancy (Natalia Dyer), die Schwester von Mike, und ihr Freund Steve Harrington (Joe Keery).

Die drei Freunde Mike, Dustin und Lucas stoßen bei ihrer Suche auf Eleven, ein mysteriöses Mädchen mit übernatürlichen Fähigkeiten (z.B. Telekinese). Sie scheint zu wissen, wo Will ist und wird von von ebenso mysteriösen Männern verfolgt.

 

3. Das Upside-Down

Bald stellt sich heraus, dass Eleven aus den Hawkins Labs, einer Regierungseinrichtung am Rande der Stadt, entkommen ist. Dort wurde mit ihren übernatürlichen Kräften experimentiert. Dabei hat Eleven eine Tür zu einer anderen Dimension geöffnet. Die Kids bezeichnen diese Parallelwelt als Upside-Down, weil dort alles wie hier ist – nur ist das Upside-Down von bösartigen Monstern bevölkert, die durch den Riss zwischen den Dimensionen in unsere Welt gelangen.

In der ersten Staffel ist es nur ein Monster, vor dem sich Will im Upside-Down versteckt und das immer wieder Menschen in unserer Welt attackiert. Das erste Opfer des von den Kids als Demogorgon bezeichneten Monsters wird Nancys Freundin Barb.

Am Ende der ersten Staffel führt die Suche der verschiedenen Gruppen zusammen.

Eleven schafft es das Monster zu besiegen, verschwindet dabei aber selbst im Uside-Down.

 

4. The Hawkins National Laboratory

Dr. Martin Brenner (Matthew Modine), der böse Chef der Hawkins Labs, starb am Ende der ersten Staffel. Sein Nachfolger ist Dr. Sam Owens (Paul Reiser). Er kümmert sich um Will, der an einem Posttraumatischen Stresssyndrom leidet, was wohl jeder nachvollziehen kann. Owens spielt den netten Doktor, aber im Keller der Hawkins Labs erforscht er weiter das Upside-Down. Wie sich herausstellt, ist der Spalt noch immer nicht geschlossen.

Rund um das Gelände der Hawkins Labs breitet sich ein seltsames Phänomen aus: Kurz vor Halloween verfaulen alle Kürbisse auf den Feldern. Sheriff Hopper muss bald feststellen, dass die Monster aus dem Upside-Down zurück sind.

 

5. Wills Visionen und Dustins Haustier

Will wurde zwar gerettet, aber es geht ihm nicht wirklich gut. Am Ende der ersten Staffel kotzt er eine nacktschneckenartige Kreatur ins Waschbecken, erzählt aber niemanden davon. Am Anfang der zweiten Staffel hat er immer wieder Visionen von einem riesigen Schattenmonster. Er zeichnet Bilder vom Monster, die sich als Plan der unterirdischen Tunnel herausstellen, in denen sich die Monster aus dem Upside-Down unter der Stadt ausbreiten.

Später wird Will vom Schattenmonster infiltriert und die anderen müssen den armen Jungen wieder retten.

Währenddessen findet Dustin ein seltsames Wesen und zieht es als Haustier groß. Noch dazu heimlich. Ganz dummer Fehler! Denn jeder kann bereits vermuten, dass es sich dabei um die gewachsene Nacktschnecke aus dem Upside-Down handelt, die Will ausgekotzt hat. Doch das hat der Junge ja auch niemandem verraten. Das Haustier wächst rasch zu einem Demogorgon heran. Immer Ärger mit den Kids!

 

6. Eleven is back!

Erfreulicherweise weilt auch Eleven noch unter den Lebenden. Angesichts der neuerlichen Bedrohung aus dem Upside-Down eine beruhigende Nachricht. Hopper versteckt Eleven in einer Hütte im Wald, um sie vor den US-Behörden zu verstecken, die immer noch nach ihr suchen. Doch Eleven vermisst Mike und missachtet daher Hoppers Regeln.

 

7. Neue Charaktere

Max (Sadie Sink) und ihr älterer Bruder Billy sind neu in der Stadt. Dustin und Lucas versuchen mit Max Freundschaft zu schließen und schaffen das letztendlich auch. Max ist somit die Neue in der Clique.

Ihr Bruder Billy (Dacre Montgomery), ein Vokuhila-Prolet aus den 80ern wie er im Buche steht, sorgt mit seinem aggressiven Verhalten hingegen nur für Ärger und Probleme. Nur gegenüber der Mutter von Nancy Wheeler gibt er sich sehr charmant. Billy dürfte in der dritten Staffel eine größere Rolle spielen. 

 

Nicht zu vergessen: Es gibt andere wie Eleven. Bei einem Ausflug nach Chicago lernt Eleven die Gruppe rund um Kali kennen. Sie hat die Nummer acht auf ihren Arm tätowiert und ist wie Eleven vor Dr. Brenner aus den Hawkins Labs geflohen. Anders als Eleven mit ihren telekinetischen Fähigkeiten kann sie optische Illusionen erzeugen. Mit ihrer Gang will sie sich an all jenen rächen, die ihr in den Hawkins Labs Böses angetan haben. Doch Eleven trennt sich nach einer Episode wieder von der Gruppe und kehrt zurück nach Hawkins, um ihren Freunden gegen die Monster aus dem Upside-Down beizustehen.

Ob wir Kali (mit oder ohne ihre Gang) in der dritten Staffel von "Stranger Things" wiedersehen, ist unklar, aber nicht ganz unwahrscheinlich. Es könnte auch sein, dass andere "Nummern" auftauchen, die ähnliche Kräfte wie Eleven haben.

 

8. Noch mehr Monster

Während Will vom Schattenmonster besessen ist, wird das Krankenhaus von Hawkins von einer ganzen Horde von Demogorgons attackiert. Das Schattenmonster scheint eine Art von Mastermind zu sein, das die anderen Monster kontrolliert. Mit Hitze wird das Monster aus Will ausgetrieben. Aber nur mit Hilfe von Eleven kann das Tor in die Monster-Dimension endgültig (?) geschlossen werden.

Die Hawkins Labs werden aufgrund ihrer Verwicklung in die monströsen Ereignisse nun offiziell geschlossen.

Eleven und Mike werden endlich ein Paar. Max und Lukas scheinen sich auch sehr gut zu verstehen. Hingegen kommt die Romanze zwischen Nancy und Jonathan eher schleppend voran.

 

Wie es weitergeht, ist ab heute bei Netflix zu sehen: Dort sind ab sofort acht neue Episoden von "Stranger Things" zu sehen.