texas-chainsaw-netflix.jpg

© Yana Blajeva / 2021 Legendary / Netflix

News
02/24/2022

Kommt "Texas Chainsaw Massacre 2" auf Netflix?

Die blutige Fortsetzung der Leatherface-Geschichte auf Netflix bietet Potential für mindestens einen weiteren Film.

von Franco Schedl

Netflix lässt in seiner direkten Fortsetzung von Tobe Hoopers Horror-Klassiker "Blutgericht in Texas" aka. "Texas Chainsaw Massacre" aus dem Jahr 1974 richtig viel Blut fließen.

Seit 18. Feber könnt ihr euch davon überzeugen, dass auch ein gealterter Leatherface, der 50 Jahre nach den früheren Vorfällen eigentlich bereits über 70 sein müsste, nichts von seiner Gefährlichkeit verloren hat.

Leatherface auf seiner Heimatfarm

Da eine legendäre Horrofilm-Figur aber ohnehin unsterblich ist, was wir dank Michael Myers oder Freddy Krueger längst erfahren haben, muss auch nach diesem letzten Auftritt des Kettensägen-Schwingers noch längst nicht Schluss sein.

Dass sich eine Fortsetzung anbahnt, hat ja bereits die Post-Credit-Szene angedeutet, in der ein verletzter Leatherface die Stadt Harlow verlässt und sich einem verfallenen einsamen Farmhaus nähert. Dadurch wurde deutlich, dass die Figur an ihren Geburtsort zurückkehrt und die Familien-Farm wieder aufsucht, wo sich auch die schrecklichen Geschehnisse des ersten Teils zugetragen haben.

Regisseur Garcias coole Ideen für ein Sequel

Wie es nun weitergehen könnte, hat Regisseur David Blue Garcia in einem Interview mit "The Hollywood Reporter" angedeutet.  "Ich habe mir wirklich viele Gedanken darüber gemacht, wie sich die Story weiterentwickeln könnte, egal, ob es nun ein direktes Sequel wird, oder bloß eine Geschichte, die in derselben Leatherface-Welt spielt. Und ich habe ein paar echt coole Ideen entwickelt, die ich gerne teilen möchte, sobald ich grünes Licht für das Projekt erhalte."

Dadurch bleibt Garcia  zwar ausgesprochen vage, macht aber zumindest allen Fans Hoffnung, dass sich Netflix die Gelegenheit zu einem Sequel nicht entgehen lässt.

"Texas Chainsaw Massacre" ist auf Netflix verfügbar.

Kommentare