© Marvel

News
03/05/2021

Mit "The Mutants" plant Marvel ein "X-Men"-Reboot

Marvel plant gerade einen neuen MCU-Film, der unter dem Titel "The Mutants" die "X-Men"-Franchise wiederbeleben soll.

von Franco Schedl

Seitdem 20th Century Fox durch Walt Disney übernommen wurde, haben sich Fans gefragt, wie es wohl mit den "X-Men" weitergehen könnte. Von den Filmen, die mit den Mutanten zusammenhängen, gilt bisher bloß "Deadpool 3" als gesichert.

Derzeit befindet sich allerdings ein Projekt unter dem Titel "The Mutants" in Entwicklung, das zweifellos als "X-Men"-Reboot anzusehen ist. Nach einem Bericht auf "The Illuminderdi" macht nämlich Marvel-Studio-Chef Kevin Feige nun angeblich doch ernst damit, in Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) auch die Mutanten wieder offiziell einzuführen.

Namens-Verzicht

Allerdings soll der Name "X-Men" nicht genannt werden. Warum man auf die bisher gängige Bezeichnung verzichtet, könnte auch mit der Wortwahl zusammenhängen. Bereits 2019 sagte die Marvel-Mitarbeiterin Victoria Alonso, dass der Name "X-Men" etwas überholt klinge, da zu dem Team bereits viele Frauen zählen.

Auch Feige selbst schien dieser Überlegung durch eine Formulierung Rechnung zu tragen: Auf der San Diego Comic-Con kündigte er an, dass Marvel Studios wieder "Mutanten" ins MCU einführen wolle, doch der Begriff "X-Men" kam dabei nicht über seine Lippen.

Möglicherweise wird in "The Mutants" aber auch nur eine Geschichte von Mutanten erzählt, die gar nicht Teil des "X-Men"-Teams sind. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es für solche Spekulationen jedoch viel zu früh. Wir werden euch selbstverständlich über weitere Entwicklungen im Mutanten-Projekt auf dem Laufenden halten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.