© Ismaël Joffroy Chandoutis

News
05/27/2021

VIS – Vienna Shorts 2021: Das Hybrid-Festival startet

Von 27. Mai bis 1. Juni zeigt das Festival mehr als 300 Kurzfilme in mehreren Programmschienen – teils online, teils vor Ort.

von Franco Schedl

Die 18. Ausgabe des internationalen Kurzfilm-Festivals VIENNA SHORTS startet am 27. Mai und präsentiert einmal mehr eine sorgsam kuratierte Auswahl von Filmen bis zu einer Länge von 30 Minuten.

Für die vier Wettbewerbskategorien – zwei international, zwei national – wurden insgesamt 90 aktuelle Arbeiten aus mehr als 4.500 Einreichungen in abendfüllende Filmprogramme gegossen. Die Hälfte der Beiträge stammt von Frauen.

Von den insgesamt 310 Filmen und mehr als 60 geplanten Programmpunkten kann rund ein Drittel auf großer Leinwand in Wien erlebt werden. Internationale Gäste werden hingegen nicht erwartet.

vienna-shorts-vis-2021-logo.jpg

Spezial-Programme auch zum Thema Pandemie

In eigens thematisch zusammengestellten Programmen widmet sich das Festival gemeinsam mit drei Partnerfestivals dem Thema Solidarität. In vier Late-Night-Programmen wird dem Genre-Film in seinen schönsten Spielformen gefrönt. Und aus mehreren Blickwinkeln – teils humorvoll, teils sehnsüchtig – werden auch der Umgang mit bzw. die Folgen der Pandemie beleuchtet.

Außerdem hat VIS erst kürzlich eine eigene Streaming-Plattform gestartet, die bis 30. Juni 2021 täglich neue Filme bietet.

vienna-shorts-vis-2021-festival-pass.jpg

Im Stadtkino im Künstlerhaus sind demnach alle Werke der vier Wettbewerbsprogramme zu erleben. Einzig der mit 1.500 Euro dotierte Österreichische Musikvideopreis wird am 30. Mai im Jazzclub Porgy & Bess unter 16 Beiträgen vergeben - inklusive einem Konzert der Band EsRAP. Und auch ins Freie wagt man sich, sind doch drei Veranstaltungen in Kooperation mit dem VOLXkino am Karmelitermarkt vorgesehen - darunter die Eröffnung und die Preisverleihung.

VIENNA SHORTS findet von 27. Mai bis 1. Juni online unter viennashorts.com sowie thisisshort.com statt und wird, gemäß den aktuellen Corona-Vorgaben der Behörden, Programm im Stadtkino im Künstlerhaus, im Porgy & Bess sowie an Open-Air-Standorten anbieten.

Ein Festival-Pass zu 15 Euro ist hier erhältlich.

Das gesamte Programm ist seit 18. Mai auf der Website einsehbar und kann ab 27. Mai online auf dem Filmportal des Festivals gestreamt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.