© Netflix

News
03/30/2021

"Wer hat Sara ermordet?": Das könnte in Staffel 2 passieren

Das Staffelfinale der Netflix-Serie endete mit vielen offenen Fragen. Gut, dass die zweite Staffel im Mai 2021 startet.

von Lana Schneider

Die Drama-Serie "Wer hat Sara ermordet?" von Netflix war schon nach wenigen Tagen in den österreichischen Top 10 des Streaming-Anbieters aufzufinden. Kurz nach dem Erscheinungsdatum wurde eine Fortsetzung bestätigt.

Die mexikanische Serie behandelt die Geschichte von Álex Guzmán (Manolo Cardona), der den Mörder seiner Schwester Sara (Ximena Lamadrid) sucht. Vor 18 Jahren wurde er selbst fälschlicherweise für den Mord an ihr verurteilt. Nach seiner Gefängnis-Entlassung begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit, die er bei der einflussreichsten Familie der Stadt vermutet – den Lazcanos. 

Das Ende der ersten Staffel hinterlässt viele offene Fragen, die in der bereits angekündigten zweiten Staffel beantwortet werden könnten.

Achtung, Spoiler: Dieser Artikel enthält Spoiler zum Staffelfinale von "Wer hat Sara ermordet?".

1. Wessen Leichnam wurde im Garten vergraben?

Álex entdeckt neben den düsteren Gedanken von Sara in ihrem Tagebuch auch einen Lageplan zu einem mysteriösen Grab. In den letzten Sequenzen der Serie sieht man, wie Álex einen Schädel im Garten ausgräbt. Wer steckt dahinter? Wessen Leichnam ist das?

2. Wie geht es mit Chema und Lorenzo weiter?

José María aka Chema (Eugenio Siller) und sein Lebensgefährte Lorenzo wollen ein glückliches Familienleben starten. Als der gewalttätige Ex-Freund von Chema auftaucht und ihn bedroht, will Lorenzo nach Atlanta flüchten. Chema hält jedoch wenig von dem Fluchtplan und will sich seinen Problemen stellen. Ob die beiden gemeinsam gehen oder Lorenzo ohne Chema in die USA auswandert, bleibt abzuwarten.

3. Ist Clara wirklich schwanger?

Ein Grund, warum Chema in Mexico bleiben möchte, ist vermutlich seine Kindheitsfreundin Clara (Fátima Molina), die Chemas Kind als Leihmutter austragen soll. Ob sie tatsächlich schwanger ist, ist am Ende der ersten Staffel ungewiss.

4. Wo war Marifer als Sara umgebracht wurde?

Im Staffelfinale wird klar, dass Saras beste Freundin Marifer hinter den Nachrichten von "Diana die Jägerin" steckt. Sie schickte Alex immer wieder Tipps, die ihn näher an die Wahrheit hinter den Lazcanos bringen sollen. Sie verriet, dass sie bei Sara war, als diese verstarb. In den bisherigen Flashbacks war Marifer jedoch nicht zu sehen, es bleibt also spannend, inwiefern sie an den Geschehnissen beteiligt war. 

5. Wer hat Sara ermordet?

Wenn diese Frage beantwortet worden wäre, würde es vermutlich keine zweite Staffel geben. Mariana Lazcano (Claudia Ramìrez) beauftragte Elroy (Héctor Jiménez), Saras Fallschirm zu manipulieren. Doch ob Elroy den Auftrag wirklich ausgeführt hat, weiß man noch nicht.

Da Sara in ihrem Tagebuch Suizid-Gedanken äußert, besteht auch die Möglichkeit, dass es gar kein Fremdverschulden war. 

Diese offenen Fragen werden hoffentlich in der zweiten Staffel von "Wer hat Sara ermordet?" beantwortet. Wie "Variety" berichtet, startet die Fortsetzung am 19. Mai auf Netflix. 

 

Wer Suizid-Gedanken hat, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Oft hilft bereits das Sprechen über die Gedanken dabei, sie zumindest vorübergehend auszuräumen. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich an die Telefonseelsorge wenden: Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt Ärzte, Beratungsstellen oder Kliniken. Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Depressionen betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge in Österreich kostenlos unter der Rufnummer 142.
www.suizid-praevention.gv.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.