© HBO/Trailer Screenshot

News
02/18/2021

"Allen vs. Farrow": Erster Trailer zur HBO-Doku

In der neuen HBO-Doku werden Mia Farrows Missbrauchsvorwürfe gegen Woody Allen genauer unter die Lupe genommen.

von Oezguer Anil

Woody Allen gehört zu den bekanntesten Filmemachern unserer Zeit. In den 70er-Jahren brachte er es mit Hits wie "Der Stadtneurotiker“ und "Manhattan“ zu Weltruhm und hat mit seinen schrulligen Charakteren eine ganze Generation an Filmschaffenden geprägt.

Während seiner turbulenten Trennung von Mia Farrow wurde der Regisseur mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Er soll 1992 seine damals siebenjährige Adoptiv-Tochter Dylan sexuell missbraucht haben. Seit Jahrzehnten stand Allen für die Vorwürfe in der Kritik, wobei seine Karriere großteils von den Skandalen verschont blieb.

Durch die #MeToo-Bewegung gerieten die Vorwürfe gegen den Filmemacher wieder ins Auge der Öffentlichkeit, wobei die mediale Debatte wenig zur Aufklärung der Vorwürfe beitrug. Nun wurde eine HBO-Doku produziert, die Klarheit in den Fall bringen soll.

Mia Farrow gegen Woody Allen

Die Trennung von Farrow und Allen wurde damit losgetreten, dass Allen eine Beziehung mit Farrows Adoptiv-Tochter Soon-Yi Previn anfing. Previn und Allen sind seit 1997 verheiratet und haben inzwischen zwei gemeinsame Kinder. Die wieder an die Öffentlichkeit getretenen Missbrauchsvorwürfe hatten diesmal auch Konsequenzen für die Karriere von Allen. Amazon brachte seinen neusten Film "A Rainy Day in New York" nicht in die Kinos, wodurch 2018 das erste Jahr seit 1981 war, in dem der Regisseur keinen Film veröffentlichte. Allen klagte Amazon daraufhin auf 68 Millionen Dollar.

Hinter der HBO-Doku stehen die investigativen Filmschaffenden Kirby Dick, Amy Ziering und Amy Herdy. Wie im Trailer zu sehen ist, greift das Trio auf exklusive Privataufnahmen der Familie zurück und versucht mit unveröffentlichten Tonaufzeichnungen, neue Aspekte des Falls zu beleuchten.

Die Familienkonstellation von Allen und Farrow ist äußerst kompliziert und es scheint schon lange überfällig zu sein, die Vorwürfe genauer unter die Lupe zu nehmen. Man kann nur hoffen, dass die vierteilige Doku-Serie, die am 21. Februar auf HBO erscheinen wird, zur Wahrheitsfindung beitragen kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.