Oberhausen on Tour: Migration

 
Kurzfilm 
film.at poster

Internationale FilmemacherInnen und MedienkünstlerInnen thematisieren in dokumentarischen und fiktiven Arbeiten die Lebensverhältnisse von MigrantInnen heute, mit einem Schwerpunkt auf Deutschland. Ein Programm mit überraschenden Einsichten über Identität, Kulturtransfer und was aus Träumen werden kann.

19: Victoria, Texas
Dolissa Medina, USA 2006, engl. OF, 4 min
Ein kurzer Experimentalfilm über den schlimmsten Fall von Menschenschmuggel in der Geschichte der USA, bei dem 19 Immigranten ohne Papiere aus Mexiko und Mittelamerika starben, gefangen im Inneren eines LKW.

Anonym
Alexandra Gulea, Deutschland 2000, ohne Dialog, 11 min
Der Film zeigt kurze Sequenzen aus dem Leben von drei Ausländern, die in München leben. Drei Momente, die die Außenwelt nicht kümmern. Drei Geschichten über die Unmöglichkeit von Kommunikation, über Gefangensein im eigenen Ich.

Kung Bao Chicken
Bin Chuen Choi, Deutschland 2010, OmeU, 13 min
Der junge Chinese Zhang Wei kommt nach Deutschland, um in Hannover als Koch zu arbeiten. Schnell wird ihm klar, dass man in Deutschland ganz anders "chinesisch" kocht...

Shahor shakuf | Erkennbar schwarz
Roni Geffen, Israel 2010, OmeU, 21 min
Afrikanische Flüchtlinge nehmen an einem Hebräischkurs teil. Der Lehrer erteilt ihnen jedoch eine Lektion in "Israeli sein".

Ben kimim? | Wer bin ich?
Canan Yilmaz, Deutschland 2003, OmeU, 4 min
In diesem Video setzte ich mich mit meinen zwei Identitäten auseinander. Bin ich deutsch, bin ich türkisch?

Moruk
Serdal Karaca, Deutschland 2009, OmeU, 29 min
Der introvertierte Hakan und der lebenslustige Murat sind unzertrennlich. Sie treffen sich täglich, kiffen, philosophieren und streiten. Die Zeit vergeht. Plötzlich keimt Hoffnung auf Veränderung auf.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken