Ortelsburg - Sczcytno. Es war einmal in Masuren

 D 1990
Literaturverfilmung 82 min.
film.at poster

Ortelsburg liegt am Rand der masurischen Seenplatte. Vor 1945 eine ostpreußische Stadt, gehört sie heute zu Polen und heißt Szczytno. Wolfgang Koeppen verbrachte hier von 1912 bis 1922 seine Schulzeit. Dieser Film entstand nach der Idee von Wolfgang Koeppen, der auch den Text geschrieben und selbst gesprochen hat.

Seine Erinnerungen an Kindheit und Jugend werden kontrastiert mit den Erzählungen des vierzehnjährigen Jungen Pawel aus dem heutigen Szczytno. In einem imaginären Dialog begegnen sich Vergangenheit und Gegenwart, es entsteht ein sehr persönliches Panorama der wechselhaften Geschichte Deutschlands und Polens von der Kaiserzeit bis heute.
Wolfgang Koeppen konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mit zu den Dreharbeiten fahren. Regisseur Peter Goedel, der bereits Koeppens Roman "Das Treibhaus" verfilmt hatte, arbeitete bei der Umsetzung in Bildern genau nach Koeppens Vorgaben.

Details

Peter Goedel

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken