Misrach un majrev - Ost und West

 A 1923
Drama, Stummfilm 88 min.
6.60
film.at poster

In dem polnischen Städtchen Tarnopol werden Vorbereitungen zu einer Hochzeit getroffen.

Der Holzhändler Motti Brauner verheiratet seine Tochter Selda. Zu diesem Fest ist Mottis Bruder aus Amerika, Robert Brown, mit seiner Tochter Molly gekommen. Die ungewohnte Umgebung und die seltsamen Bräuche, die Molly hier sieht, veranlassen sie zu Streichen, deren einer Folgenhat. Am Vorabend von Seldas Trauung organisiert Molly eine Ulkhochzeit. Sie spielt die Braut und engagiert den jungen Talmudgelehrten Ruben als Bräutigam. Es stellt sich heraus, dass die Trauungsformel, vor zwei Zeugen vollzogen, gesetzliche Gültigkeit hat und Molly so Rubens Gattin geworden ist. Der Ortsrabbiner versucht zu vermitteln und Ruben zu einer Scheidung zu bewegen. Ruben erbittet sich eine Frist von fünf Jahren und begibt sich zu seinem Onkel nach Wien, um seine chassidische Vergangenheit abzustreifen und sich auf sein neues Leben vorzubereiten...Filmarchiv

Details

Molly Picon (Molly), Sidney M. Goldin (Mollys Vater), Jakob Kalich (Ruben), Eugen Neufeld (Rubens Onkeb| Emmy Flemmich (Rubens Tante), Simon Nathan (Motti Brauner), Ida Astori (Frau Brauner), Nelly Spodek (Selda Brauner), Laura Glücksmann (Großmutter), Salomon Zucker (Schabse), Paula Dreiblatt (Köchin), Eugen Preiss (Menasche)
Sidney M. Goldin
Eugen Preiss, Sidney M. Goldin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken