Palmes d'Or

 A 2009
Independent 6 min.
film.at poster

Anlässlich eines Festivalaufenthaltes in Cannes nahm der Filmemacher analoge Fotografien auf; 820 Bilder sind das Ausgangsmaterial für eine philosophisch-experimentelle Tour de Force an Filmmotiven, Stars und Palmen. Etwas Metallenes haftet den Schemen in rasanter Montage und vielschichtiger Collage an, wie ein Blitzlichtphänomen, «das die Ereignisse in Bruchstücke zerhackt, wie das im Film bei jeder Aufnahme gleichsam passiert. (...) Die Illusionsmaschine Kino wird wieder zur reinen Bildmaschine, die Zersetzung einer Wahrnehmung wird zum affektiven Übungsstück von Abstraktion und Erinnerung.» (Fruhauf)

(Text: Viennale 2010)

Details

Siegfried A. Fruhauf

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken