Paradies Brooklyn

1995

Zwei Emigranten leben in einer heruntergekommenen Ecke von Brooklyn, hängten aber mit ihrem Herzen immer noch an der alten Heimat.

PARADIES, BROOKLYN ist ein wahres Märchen über zwei
Emigranten, die in einer heruntergekommenen Ecke von
Brooklyn leben, aber mit ihrem Herzen an der alten Heimat
hängen.
Bayo, illegaler Einwanderer aus Montenegro, hat mit seinem
Hahn Unterschlupf beim Spanier Alonso gefunden.
Alonso lebt mit seiner blinden Mutter in der "Paradies-Bar" und
träumt von der Liebe. Die schöne syrische Nachbarstochter
Afisi hat es ihm angetan, doch da ist noch der reiche
Gemüsehändler, der sich um sie bemüht. Zu allem Kummer
will seine Mutter unbedingt nach Spanien zurückkehren,
bevor sie stirbt. Als nun auch noch Bayos Mutter und seine
Kinder auftauchen, ist das Chaos perfekt. Text: Filmladen Wien

  • Schauspieler:Tom Conti, Miki Manojlovic, Maria Casarès, Zorka Manojlovic, Sergej Trifunovic, José Ramón Rosario

  • Regie:Goran Paskaljević

  • Kamera:Yorgos Arvanitis

  • Autor:Gordan Mihić

  • Musik:Andrew Dickson

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.