Paris le début

 Frankreich
Independent 08.12.2000 
film.at poster

Das Programm 'Paris le début' zeigt seltene Dokumente über das Paris der Jahrhundertwende. Darunter ist eine Zusammenstellung einiger Filme der Gebrüder Lumière zur Weltausstellung von 1900.

Paris le début (69 min.)
Das erste, was nach der Erfindung des Kinematographen gefilmt wurde, war die Stadt Paris: ihre Monumente, Straßen und Plätze. Als besondere Sensation galt die Weltausstellung von 1900. Dieses Programm zeigt einen Querschnitt durch wichtige und selten gesehene Dokumente dieser Zeit.

Erstes Cinématograph-Programm der Gebrüder Lumière (1895-97)
Frankreich. 12 min. SW. 16mm (stumm)
Mit diesem kleinen Film von 1895 beginnt die Filmgeschichte. Er zeigt Arbeiter, die eine Fabrik verlassen.

Actualités-Programm zur Weltausstellung der Gebrüder Lumière (1900-1904)
Frankreich. 21 min. SW. 35 mm(stumm)
Diese Schau mit Filmdokumenten der Gebrüder Lumière zur Weltausstellung hat die Association Frères Lumière eigens für dieses Programm zusammengestellt.

Paris vu de la Seine (1904)
USA. 3 min. SW. 16 mm (stumm)
Eine Bootsfahrt auf der Seine der Jahrhundertwende, produziert von der Edison-Biograph Corporation.

L'exposition monde de 1900 (1900)
USA. 19 min. SW. 16mm (stumm)
Eine Dokumentation der Firma Thomas A. Edison über die Pariser Weltausstellung.

L'exposition de 1900 (1966)
Frankreich. 14 min. SW. 35 mm. (OF)
Regie: Marc Allégret
Ein hervorragend gemachter Filmbericht über die Weltausstellung 1900, zusammengestellt aus Archivmaterial und versehen mit einem lehrreichen Kommentar.

Details

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken