Chan Siu-Pang

1646 sendet Prinzregent Tao Er Kan seine gut ausgerüsteten Truppen in den Süden des chinesischen Reiches. Ziel dieser Mission ist es, die verbliebenen Rebellen der verhassten Ming-Dynastie zu vernichten. Lung Wu, einstiger Herrscher des Ming-Reiches, wählt den Freitod, um der Schande einer Gefangenschaft zu entgehen. Sein Bruder Ming-Tang zieht inkognito mit einigen treuen Gefolgsleuten ebenfalls in den Süden, um die verbliebenen Rebellen zu mobilisieren und zu einem Gegenschlag auszuholen.