Peterchens Mondfahrt

D, 1990

Kinderfilm

Zeichentrickfilm über die abenteuerliche Reise von Peterchen and Anneliese auf der Suche nach dem fehlenden Bein des Maikäfers Herrn Sumsemann.

Peterchen ist der Held der Geschichte, ein etwa achtjähriger Junge, der sich auf das Abenteuer einläßt, neugierig die Welt betrachtet und lernt, daß Mut und Selbstbewußtsein die einzigen Mittel sind, Herausforderungen zu bestehen.
Anneliese, seine kleinere Schwester, läßt sich so leicht von nichts erschrecken, schiebt aber ihren Bruder vor, wenn's hart auf hart geht.
Herr Sumsemann, der etwas ängstliche, manchmal aber auch großmäulige Maikäfer, ist auf der Suche nach seinem sechsten Beinchen. Am liebsten läßt er die anderen handeln, in schwierigen Situationen fällt er in Ohnmacht.
Sandmann, der Führer der Gruppe, ist ein putziges Männchen. Er nutzt seine Beziehungen aus, um den Menschenkindern und Sumsemann zu helfen.
Mondmann ist ein finsterer Geselle, ein ungeschlachter Hüne mit einer Portion Bauernschläue, der nach seinem Holzdiebstahl von der Fee der Nacht auf den Mond verbannt wurde. Er trägt Schuld daran, daß die Sumsemänner nur fünf Beinchen haben.
Die Naturgeister sind die Verbündeten des Sandmännchens und der Kinder. Nachdem die beiden ihr Vertrauen gewonnen haben, unterstützen sie deren gefährliche Reise und greifen ein, wenn's "brenzlig" wird. Großer Bär, der brummelige "Taxifahrer" des Universums. Mit seiner Hilfe gelangen Peterchen und Anneliese zusammen mit dem Sandmann und Herrn Sumsemann wohlbehalten auf dem Mond an. Der Große Bär ist der sympathischste Jumbo, den die Welt kennt.

Nach den Märchen von Gerdt von Bassewitz

IMDb: 7.2

  • Regie:Wolfgang Urchs

  • Musik:Klaus Doldinger

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.