Phantom of the Opera

 USA 1925
Horror 93 min.
film.at poster

Frühe Verfilmung des Horrorklassikers, die gleich zwei Regisseure zur Fertigstellung benötigte.

Christine Daaé , eine junge Sängerin an der Pariser Oper, wird von einer geheimnisvollen und verführerischen Stimme, die aus den Wänden ihrer Garderobe zu ihr dringt, zum gefeierten Star gemacht. Die Stimme gehört einem Maskierten, der ihr bald seine Liebe gesteht und von ihr verlangt, ihren Verlobten aufzugeben, um sich ganz der Musik widmen zu können. Niemals, so befiehlt er, dürfe sie versuchen, sein Gesicht zu sehen. Als Christine ihr Versprechen bricht und hinter der Maske die grauenerregende Fratze ihres Gönners erblickt, ist die Rache des Phantoms fürchterlich.
Unter den tausenden Gesichtern von Chaney erwies sich Erik, das Phantom, als eines der einfachsten und besten, obwohl es erst nach der Hälfte des Film ganz zu sehen ist. Zunächst ist das Phantom nur ein drohender Schatten, der die Chormädchen in die Flucht schlägt. Erst als ihm Christine die Maske abreißt, sehen wir das totenähnlich knöcherne Gesicht.

Details

Lon Chaney, Mary Philbin, Norman Kerry, Snitz Edwards, u.a.
Rupert Julian, Edward Sedgwick

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken