Jean-Philippe Rameau: Platée

 2002
Musikfilm / Musical 158 min.
film.at poster

Mit "Platée" schuf Jean Philippe Rameau eine komische Oper, in der die Götter des Olmyp auftreten.

Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes erprobte Jean-Philippe Rameau den Geist der Burleske in seiner einzigen Komödie "Platée". Eine bissige Satire, in der Götter und Tiere einander an Gemeinheit überbieten, zu einer Partitur, die so wunderschön wie erstaunlich ist. Die Nymphe Platée, Königin der Sümpfe, ist das Opfer einer grausamen Verschwörung Jupiters, der plant, die Eifersucht seiner Gattin Juno zu geißeln - mit Hilfe des Olymps und der wütenden Elemente. Eine Titelheldin inmitten quakender Frösche und gesungen von einem Mann: Platée stellte die Konventionen von Deklamation, Tanz und Gesang der Rameau-Zeit einfach auf den Kopf.

Dirigent: Paul Agnew

Orchester: Opéra Comique

Details

Marcel Beekman, Simone Kermes, Cyril Auvity, Emmanuelle de Negri, Edwin Crossley-Mercer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken