Programm 10 - Spurensuche

 
Kurzfilm 
film.at poster

Das in den 1910er-Jahren entstandene Genre des Detektiv- und Kriminaldramas wurde von Zeitgenossen nicht selten mit einem Nasenrümpfen bedacht, da es die bürgerlichen Aspirationen des Kinos nach kultureller Dignität zu desavouieren schien.

FILME:

DAS VERMÄCHTNIS DES HAUSES MOORE A 1915

REGIE: Emil Leyde

DREHBUCH: nach dem Roman The Filigree Ball: Being a Full and True Account of the Solution of the Mystery Concerning the Jeffrey-Moore Affair von Anna Katherine Greene (1903)

DARSTELLER: Lilli Karoly (Edith Moore), Hans Sonnenthal (Detektiv Brown), Karl Falkenberg (Graf Francis Jeffries)

PRODUKTION: Robert Müller-Film (Österreichische Kinofilmindustrie Ges.m.b.H., Wien)

FORMAT: 35 mm, viragiert

SPRACHE: stumm, dt. Zwischentitel

LÄNGE: 712 Meter (1. Akt fehlt)

LAUFZEIT: 31,2 Minuten (20 Bilder/Sekunde)

FRAUENEHRE A 1918

REGIE: Georg Kundert

DREHBUCH: Ida Jenbach nach dem Drama Ferréol von Victorien Sardou

DARSTELLER: Heinrich Butcher, Fritz Kortner, Grete Lundt, Josef Reithofer, Irene Kraus, Lilli Lohrer, Fritz Hofer, Jaro Fürth, Tilde Baschny

PRODUKTION: Leyka-Film (Österreichische Kinofilmindustrie Ges.m.b.H., Wien)

FORMAT: 35 mm, viragiert

SPRACHE: stumm, dt. Zwischentitel

LÄNGE: 1532 Meter

LAUFZEIT: 67,1 Minuten (20 Bilder/Sekunde)

GESAMTLÄNGE: 98 Minuten

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken