Ramiro

Drama

Ein schlichter, meisterlicher Film, der über Mozos’ Alter Ego Ramiro auch viel über ihn selbst verrät.

Min.104

Ramiro verkauft in seinem kleinen Lissaboner Antiquariat Bücher, am liebsten Gedichte, nur die will keiner. Das stört ihn nicht, aber leider brachte es ihn, den Poeten, dazu, selbst keine mehr zu erfinden, zu dichten. Manuel Mozos erzählt in kleinen Anekdoten von melancholischen Befindlichkeiten, vom Alltag der Sehnsucht, der freundlichen Blicke, der mitfühlenden Koexistenz Ramiros mit seiner sich von einem Schlaganfall erholenden Nachbarin Amelia. Er erzählt von der vaterlosen, schwangeren Daniela, dem letzten Bier vor dem Nachhausegehen und anderen Gefahren der einsamen Nächte.

  • Schauspieler:António Mortágua Madalena Almeida Fernanda Neves Vitor Correia Sofia Marques

  • Regie:Manuel Mozos

  • Kamera:João Ribeiro

  • Autor:Mariana Ricardo, Telmo Churro

  • Musik:Bruno Pernadas

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.