Re:MODERN 2 - Josef Dabernig

 1996
film.at poster

Im Anschluss: Josef Dabernig im Gespräch mit Georg Schöllhammer.

Mit dem Erfolg, den seine Filmtraktate über Abwesenheit und Präsenz im internationalen Kunstbetrieb hatten, skizzierte Josef Dabernig einen Weg zwischen den Genres, der deren jeweilige Eigenlogik gegeneinander zu balancieren versteht. Dabernigs Arbeiten sind gleichsam unter der strengen Aufsicht des Experimentalfilms und seiner Formetüden geschnitten, spielen aber auch mit den Gesten, Stimmungen und Valeurs des Autor/innenkinos der 60er und 70er Jahre, und zwar mit einer Lust an Narrationsverschiebungen, wie man sie aus den Lektüren der psychoanalytischen Filmtheorie kennt. (Georg Schöllhammer).

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken