Reckless Eyeballing

USA, 2004

Kurzfilm

Min.14

Christopher Harris entlehnt seinen Titel der Jim-Crow-Ära, jener nach einem Song benannten Kampfphase gegen die gesetzlich verankerte Apartheit von 1880 bis in die 1960er Jahre. Er bezieht sich auf das «strafverdächtige» Starren schwarzer Männer auf weiße Frauen. In händisch nachbearbeiteten, schwarzweiß inversen Bildern suggeriert Reckless Eyeballing, so Christopher Harris, «die Ambivalenz von Bedrohung und Begierde, mit denen der schwarze Körper assoziiert wird.»
(Text: Viennale 2005)

  • Regie:Christopher Harris

  • Kamera:Christopher Harris

  • Autor:Christopher Harris

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.