Renmin gongche

2002

Independent

Dong Dong wurde in einer öffentlichen Toilette in Beijing geboren und zurückgelassen. Als 18-jähriger reist er viel herum, um nach einer alternativen Heilmethode für seine sterbende Großmutter zu suchen. In Pusan in Korea, nahe einem Café an der Küste, entsteigt eine mysteriöse junge Frau dem Meer. Bei ihr wird eine tödliche Krankheit diagnostiziert ein deutlicher Hinweis auf ein gravierendes Umweltproblem. Sam, ein Profi-Killer, versteckt seine Waffe im Wassertank eines öffentlichen WCs in New York City. Er ist von Hollywood-Gangsterfilmen geprägt und will seine Karriere mit einem großen Knall beenden. Schließlich verändert er das Leben und die Zukunft seiner Freundin Jo, die nach China gefahren ist, um Medizin für ihre kranke Mutter aufzutreiben. Zwei indische Brüder aus Hongkong begleiten ihren schwer kranken Vater zum Ganges. Sie hoffen, ihn mit dem heiligen Wasser des Flusses kurieren zu können. Im Zug lernen sie Tony kennen, der nach Beijing gekommen ist, um ein Heilmittel für seinen kranken Bruder zu finden. Mit dem kurz bevorstehenden Tod eines nahen Angehörigen konfrontiert, begeben sich diese jungen Leute auf die aussichtslose, aber ernsthafte Suche nach Wundermitteln. In der Zeit größter Verzweiflung teilen sie Freude, Ärger und Trauer. Unser tägliches Leben besteht aus Aufwachen, Anziehen, Essen, Gehen und Schlafen. Aber es besteht auch aus Ausscheiden. Schlafen nimmt 25 Prozent unserer Zeit in Anspruch, Essen rund 2,5 Prozent. Brauchen wir für die Ausscheidung genauso viel Zeit wie für das Essen? Ein chinesisches Sprichwort sagt, dass wir genauso viel von uns geben, wie wir zu uns nehmen. Öffentliche Toiletten sind lebensnotwendig: essenziell für Leute, die plötzlich dem Ruf der Natur folgen müssen. (Fruit Chan)

  • Regie:FRUIT CHAN (CHANKUO)

  • Kamera:Lam Wah-chuen, Wong Man-wan, Henry Chung

  • Autor:Fruit Chan, Kee To

  • Musik:Cho Sung-woo

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Ähnliche Filme