Rien à faire

 Frankreich 1999
Drama 
film.at poster

Zwei Arbeitslose aus unterschiedlichen sozialen Schichten entwickeln eine stille Liebesbeziehung.

Marie (Veleria Bruni Tedeschi), Hausfrau um die 40 und seit 14 Monaten arbeitslos, begegnet im Supermarkt dem ebenfalls arbeitslosen Marketingesperten Pierre (Patrick Dell'Isola). Trotz ihrer unterschiedlichen sozialen Hintergründe verbringen die beiden ihre leeren Stunden miteinander, treffen sich in der Caféteria, und motivieren einander wechselseitig bei der Suche nach Arbeit.
LÄNGE: 100 Min.

Details

Valeria Bruni Tedeschi, Patrick Dell´Isola, Sergi López, Florence Thomassin
Marion Vernoux
Alexandre Desplat
Dominique Colin
Santiago Amigorena, Marion Vernoux

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • neeeiiiin
    also, in erwartung einer dieser ruhigen, einfuehlsamen, schoenen, ach so franzoesischen liebesgeschichten, wurde ich enttaeuscht! selten einen so faden film gesehen. die geschichte an sich gaebe ja sicher was her, nur wird daraus aber rein gar nix gemacht. die charaktere werden vorgestellt, man lernt sie aber nie besser, tiefer kennen, man sieht ihr umfeld, lernt aber nicht ihre beziehung zu diesem kennen. die beziehung zwischen den beiden erhaelt keinerlei tiefe.
    fuer mich ein beispielsfilm des negativen klischees eines "franzoesischem avantgarde-film". lange, verwackelte kameraeinstellungen, lange schweigepausen und eine hysterisch lachende hauptdarstellerin machen noch gar nix interessant...