Sabrina, die Teen-Witch, in den Fußstapfen von Buffy

Verleih

Die Teenager-Hexe Sabrina wird 2018 wieder eine eigene TV-Serie bekommen. Der US-Jugendsender "The CW" plant eine neue Serie mit dem Titel " The Chilling Adventures of Sabrina" auf Basis der Comic-Vorlage von Archie. "Sabrina" wird ein Spin-Off der ebenfalls auf Archie-Comics basierenden Teenager-Serie " Riverdale" sein, deren zweite Staffel am 11. Oktober startet. Die neue TV-Adaption wird wesentlich düsterer sein als die von 1996 bis 2003 auf ABC gelaufene TV-Comedy "Sabrina – Total verhext!".

Düsterer Coming-of-Age-Horror

Die Horrorserie wird ein düsteres Coming-of-Age-Drama im Stil von"Rosemaries Baby"und"Der Exorzist"sein, berichtet der Hollywood Reporter. Die einstündigen Folgen drehen sich um die jugendliche Sabrina, die mit ihrem Dasein "halb Hexe, halb Mensch" erst klar kommen muss. Um das Drama perfekt zu machen, werden Sabrina, ihre Familie und der Ort Riverdale auch noch von dunklen Mächten heimgesucht, die es zu bekämpfen gilt.

Buffy lässt grüßen

Die Neuauflage der Teenager-Hexe erinnert damit sehr an die legendäre Erfolgsserie "Buffy – Im Bann der Dämonen", die aufgrund des bissigen Humors und der markanten Dialoge populär war. Die von Joss Whedon erdachte und produzierte Horrorserie wurde von 1997 bis 2003 auf den beiden Vorgängersendern von "The CW" ausgestrahlt ("The WB" und UPN). Das Produktionsteam von "Sabrina" rund um Produzent Greg Berlanti lässt aber eher eine hippe Jugendserie von der Stange im Stil von "Arrow", "The Flash" und "Legends of Tomorrow" erwarten. Autor der Serie wird "Riverdale"-Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa, der auch "Chief Creative Officer" bei Archie Comics ist.

"Supernatural"-Spin-Off

Mit "Supernatural" hat "The CW" bereits eine erfolgreiche Serie rund um Geister, Dämonen und sonstige übernatürliche Wesen. Auch hier plant der TV-Sender eine Spin-Off-Serie mit dem Titel "Wayward Sisters". Der Grundstein dafür wird in der 13. Staffel von "Supernatural" gelegt, die am 12. Oktober 2017 startet.

Erwin Schotzger

Kommentare