Schussfahrt nach San Remo

 F/I 1968
110 min.
5.80
Schussfahrt nach San Remo

Jules Auguste Duroc, ein pfiffiger Handwerker, hat ein revolutionäres Fahrrad erfunden - eines mit Kettenleerlauf. Der Prototyp hat all sein Geld verschlungen und die Familie in Schulden gestürzt.

Nur dank Ehefrau Delphine konnte die Familie überleben. Nun endlich ist der große Tag der Bewährung gekommen. Schwager Lucien soll das Rad als Teilnehmer beim ersten großen Radrennen Paris - San Remo testen. Schon seit Tagen fiebern die Pariser dem Start entgegen. Doch alles scheint schiefzugehen: Erst taucht Maitre Mulot auf, seines Zeichens Gerichtsvollzieher, der das Rad pfänden will.
Duroc bleibt nur die Flucht, um das Rad zu Lucien zu bringen. Da folgt die nächste Enttäuschung - Lucien ist zur Konkurrenz, ins Team der Gallier, gewechselt. Als nun auch noch Mulot gemeinsam mit Ehefrau Delphine beim Start auftaucht, bleibt Duroc gar keine Wahl mehr - er nimmt sein Rad aus der Draisine und rast dem Fahrerpulk hinterher.
Mulot, auch nicht auf den Kopf gefallen, schnappt sich die Draisine und verfolgt mit Delphine seinerseits das Fahrerfeld. Bis San Remo wird er den armen Duroc so verfolgen und keine Gemeinheit, keine hinterhältige Falle auslassen. Doch wie ein Wunder wird das immer nur Durocs Konkurrenten schaden und ihm schließlich nach einem halsbrecherischen Endspurt zum Sieg verhelfen. Und auch dann hat Duroc noch genug Kraft, sich an Mulot zu rächen.

Ein echter Filmspaß voller abgedrehter Verwicklungen und Wendungen, mit feinster Situationskomik und witzigen Gags. Regisseur Alex Joffé schrieb auch das Drehbuch und damit Bourvil die Hauptrolle auf den Leib. Der nutzte die Vorlage für ein Feuerwerk seines komödiantischen Talents.

Details

Bourvil, Robert Hirsch, Gianni Bonagura ua.
Alex Joffé
Georges Delerue
Jean Bourgoin
Alex Joffé

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken