SEM

Argentinien, 2011

DramaKurzfilm

Min.17

Einige wenige Einstellungen; alle statisch, viele von hoch oben, so konzipiert, dass Schatten und Licht physisch wie symbolisch die richtige Stimmung ergeben, um die tödliche Wiederholung des alltäglichen Lebens einzufangen. Die Figuren sind in ihren Wohnungen wie verankert, in ihren Gesprächen teilt sich nicht viel mit; bis es zu einer Intervention von Außen kommt - Musik, die die Liebe desjenigen ausdrückt, der auf sie schaut. Und der ihre Fotogenität erkennt und ihre Würde.

  • Schauspieler:Soledad Aguilera, Emanuel Sosa, Maria Galvan

  • Regie:Raúl Perrone

  • Kamera:Raúl Perrone, Mariano Pattini, Bernardo Demonte

  • Autor:Raúl Perrone

  • Musik:Raúl Perrone, Mariano Pattini, Bernardo Demonte

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.