Genius

Genius

United States,

SerieDrama

Die Anthologieserie „Genius“ erzählt von Genies unserer Zeit. Die erste Staffel drehte sich um den Erfinder und Wissenschaftler Albert Einstein. In der zweiten Staffel steht der Maler Pablo Picasso im Mittelpunkt.

Staffeln / Episoden4 / 28

Min.43

Start04/25/2017

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Genius finden.

  • Schauspieler:Cynthia Erivo, Courtney B. Vance, David Cross, Malcolm Barrett, Kimberly Hebert Gregory, Rebecca Naomi Jones, Patrice Covington

  • Regie:Kenneth Biller, Noah Pink

Die zehn Episoden der ersten Staffel der Serie drehen sich um das Leben des theoretischen Physikers und Nobelpreisträgers Albert Einstein. Basierend auf der Biografie von Walter Isaacson „Einstein: His Life and Universe“ soll jede Episode einen „ikonoklastischen“ und ehrlichen Blick hinter die Fassade des gefeierten Wissenschaftlers bieten. „Genius“ erzählt sie Geschichte wie ein erfinderischer, rebellischer Patentamt-Angestellter, der keine Arbeit als Lehrer oder Doktorand finden konnte, die Mysterien der Atome und des Universums entschlüsselte. Jede Episode wird Einsteins außergewöhnliche wissenschaftliche Errungenschaften erörtern. Dabei sollen unter anderem auch Einsteins politischer Aktivismus, sein Familienleben und seine komplizierten, unberechenbaren und leidenschaftlichen persönlichen Beziehungen beleuchtet werden. In seinen jungen Jahren wird Einstein von Johnny Flynn dargestellt, später wird Geoffrey Rush die Rolle übernehmen. T. R. Knight spielte die Rolle als J. Edgar Hoover an. Hoover war der erste FBI-Direktor der Vereinigten Staaten. Unter seiner Führung verfolgte das FBI die Akte Albert Einstein über einen langen Zeitraum. Es sollte aufgedeckt werden, ob Einstein als geheimer Kommunist eine Gefahr für die USA darstellt. Hoover war besessen von dem Gedanken, Einstein zu zerstören und entwickelte eine persönliche Hetzjagd auf den berühmten Wissenschaftler.
Angesichts des zunehmenden Antisemitismus in Deutschland steht der berühmte Physiker Albert Einstein in den 1930er Jahren vor der Entscheidung, ob er mit seiner Frau in die USA fliehen oder aus Solidarität mit anderen jüdischen Akademikern bleiben soll.
Nachdem Mileva Mariß, die einzige Frau ihres Jahrgangs am Polytechnikum in Zürich, zunächst mit Albert Einstein im Unterricht aneinandergerät, verliebt er sich schließlich dennoch in seine zielstrebige Kommilitonin.
Während er tagsüber am Berner Patentamt arbeitet, widmet sich Albert Einstein mit Unterstützung seiner Frau Mileva privat verstärkt seiner Wissenschaft. In dieser schaffensreichen Zeit entstehen vier seiner wichtigsten Werk.
Mit seinen neuen Lehrtätigkeiten tritt Albert Einstein endlich dem lang ersehnten akademischen Leben bei und entwickelt die allgemeine Relativitätstheorie.
Wegen der Arbeit - und um näher bei seiner neuen Liebe Elsa zu sein - zieht Albert Einstein mit seiner Familie nach Berlin. Hier findet er endlich Zeit, sich seiner allgemeinen Relativitätstheorie zu widmen.
Erschöpft und abgearbeitet versucht Albert Einstein wissenschaftliche Geschichte zu schreiben und muss schwere gesundheitliche Probleme erfahren. Gleichzeitig kündigt sich der Krieg an.
Angesichts des Aufstiegs der Nazis beschließen Albert Einstein und seine Frau Elsa, in die USA zu fliehen. Doch sie müssen feststellen, dass ihre Visa vom Außenministerium der USA gesperrt wurden.
Albert Einstein und Elsa emigrieren in die USA, wo sie sich in Princeton, New Jersey niederlassen. Von hier aus versuchen sie, die Zurückgebliebenen zu retten.
Nach Abwurf der Atombombe und dem Ende des Zweiten Weltkriegs nimmt Albert Einstein im hohen Alter die Rolle eines Weltbürgers an. Durch seine Verbindung zu nuklearen Waffen fühlt er sich schuldig und setzt nun alles daran, weitere Kriege zu verhindern.