In Treatment - Der Therapeut

In Treatment

United States,

SerieDrama

Er kann jedermanns Probleme lösen – nur nicht seine eigenen: Paul Weston (Gabriel Byrne) ist Psychotherapeut, sogar ein sehr guter. Doch unter dem Druck seiner Eheprobleme fühlt er sich zunehmend von seinen schwierigen Patienten überfordert und sucht Hilfe bei seiner ehemaligen Mentorin Gina.

Staffeln / Episoden4 / 130

Min.25

Start01/28/2008

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für In Treatment - Der Therapeut finden.

  • Schauspieler:Gabriel Byrne, Irrfan Khan, Debra Winger, Dane DeHaan, Amy Ryan, Alex Wolff, Susan Misner, Sonya Walger, Samrat Chakrabarti, Dendrie Taylor, Joseph Siravo

  • Regie:Hagai Levi

Die junge Ärztin (Melissa George) offenbart ihrem Therapeuten Paul (Gabriel Byrne), dass ihr Freund sie vor die Wahl gestellt hat: Heirat oder Trennung. Völlig aufgelöst, hatte sie danach beinahe mit einem fremden Mann auf der Toilette Sex. Doch dann erkannte Laura ihre wahren Gefühle: Sie liebt Paul.
Der Kampfpilot (Blair Underwood) hat durch einen Bombenabwurf 16 Kinder getötet. Er fühlt sich schuldlos: Als Soldat hat er perfekt funktioniert. Anschließend ist er auf einem Trainingslauf zusammengebrochen. Jetzt will er an den Abwurfort zurückkehren. Therapeut Paul (Gabriel Byrne) soll ihn darin bestärken.
Die 16-jährige Olympiahoffnung im Kunstturnen (Mia Wasikowska)hat sich bei einem Verkehrsunfall beide Arme gebrochen. Die Versicherung vermutet bei ihr Selbstmordtendenzen und verlangt ein psychologisches Gutachten. Therapeut Paul erkennt, dass der Teenager ungelöste Konflikte mit ihren geschiedenen Eltern hat.
Die Eltern eines kleinen Sohnes haben es nach langen Versuchen aufgegeben, ein zweites Kind zu bekommen. Nun ist Amy doch noch schwanger geworden, aber nicht sicher, ob sie das Kind behalten soll. Jake will Therapeut Paul zwingen, die Entscheidung für sie zu treffen.
Therapeut Paul (Gabriel Byrne) sucht das Gespräch mit seiner ehemaligen Supervisorin Gina (Dianne Wiest), zu der er vor zehn Jahren den Kontakt abgebrochen hatte. Gina findet heraus, dass ihm eine attraktive Patientin, die sich in ihn verliebt hat, zu schaffen macht. Und dass Pauls Ehe in der Krise steckt.
yDie junge Ärztin (Melissa George) erzählt ihrem Therapeut Paul (Gabriel Byrne), dass sie sich entschieden hat, ihren Freund Andrew zu heiraten. Paul ist überrascht über ihren Meinungsumschwung. Da gesteht ihm Laura, dass sie es nur aus einem Grund getan hat: weil Paul sie zurückgewiesen hat.
Der Kampfpilot (Blair Underwood) ist aus dem Irak zurückgekehrt, wo er die Abwurfstelle der Bombe besuchte, mit der er 16 Kinder tötete. Aber selbst dort behauptet er, nichts empfunden zu haben. Alex erklärt Paul (Gabriel Byrne), dass er seine Frau verlassen wird, und macht ihn dafür verantwortlich.
Die 16-jährige Kunstturnerin (Mia Wasikowska) braucht immer noch ein Gutachten von Therapeut Paul (Gabriel Byrne), das belegt, dass sie ihren Verkehrsunfall nicht absichtlich verursacht hat. Sie erzählt ihm aber auch immer mehr von ihrem schwierigen Verhältnis zu ihrem Trainer und ihrer Mutter.
Das Ehepaar scheint sich wieder besser zu verstehen. Doch dann zwingt ein unerwartetes Ereignis Jake (Josh Carles) und Amy (Embeth Davidtz), die Sitzung abzubrechen. Therapeut Paul (Gabriel Byrne) hat daraufhin eine Auseinandersetzung mit seiner Frau Kate (Michelle Forbes).
Therapeut Paul (Gabriel Byrne) ist verzweifelt: Seine Frau hat eine Affäre. Die Therapie seiner Patienten scheint ihm zu entgleiten. Seine Supervisorin Gina (Dianne West) konfrontiert ihn damit, dass er keineswegs so souverän mit den Gefühlen einer Patientin für ihn umgehen kann, wie er vorgibt.
Die junge Ärztin (Melissa George) kommt zum ersten Mal zu spät zu ihrem Termin. Therapeut Paul (Gabriel Byrne) fragt sie, ob sie ihre Therapie wirklich weiterführen will. Nach der Sitzung kommt es zu einem überraschenden Treffen.
Der Kampfpilot (Blair Underwood) hat seine Frau verlassen und erzählt von seiner Familie. Im Verhältnis zu seinem Sohn und seiner Frau zeigen sich mehr und mehr Parallelen zum Leben von Therapeut Paul (Gabriel Byrne). „Zufällig“ hat Alex auch noch die Patientin kennengelernt, die sich in Paul verliebt hat.
Die 16-jährige (Mia Wasikowska) kokettiert mit Pauls (Gabriel Byrne) Rolle als Therapeut. Doch bald gibt sie mehr und mehr von der verhängnisvollen Affäre zu ihrem Turntrainer preis.
Scheinbar hat Amy (Embeth Davidtz) ihre Fehlgeburt gut verarbeitet. Doch der Konflikt zwischen ihr und ihrem Mann Jake (Josh Charles) eskaliert immer mehr. Schließlich sagt ihm Amy, dass sie das Baby nie wollte und froh ist, es verloren zu haben.
Therapeut Paul (Gabriel Byrne) macht seine Supervisorin Gina (Dianne West) dafür verantwortlich, dass die Konfrontation mit seiner Patientin Laura, die sich in ihn verliebt hat, in einem Eklat endete. Gina zeigt ihm, dass er mehr für Laura empfindet, als er bereit ist sich einzugestehen.
Was die attraktive Anästhesistin diesmal zu berichten hat, gefällt ihrem Therapeuten Paul ganz und gar nicht. Laura hatte nämlich kürzlich ihr erstes romantisches Rendezvous mit seinem Dienstagspatienten Alex und erspart Paul nun auch kein noch so kleines Detail dieser spannenden Begegnung.
Während tags zuvor Laura von ihrem Rendezvous mit Navy-Pilot Alex berichtete, muss sich Thearpeut Paul heute anhören, wie das Date aus Sicht von Alex verlief. Als wäre das nicht schon schlimm genug, drängt ihn sein Patient nun auch noch dazu, Einzelheiten von Lauras Version des Dates preiszugeben.
Die junge Sportlerin erscheint nach einer durchzechten Nacht völlig erschöpft zu ihrer Sitzung bei Paul. In diesem Zustand schildert sie dem Therapeuten nach und nach die Einzelheiten, die damals zu ihrem tragischen Unfall führten, und erleidet schließlich einen Zusammenbruch.
Wie gewöhnlich dauert es auch diesmal nicht lange, bis zwischen den verbitterten Eheleuten Jake und Amy die Fetzen fliegen. Für Paul Anlass genug, den Ursachen dieser Feindseligkeiten einmal auf den Grund zu gehen.
Am Freitag erscheint Paul bestens gelaunt zu seiner eigenen Therapiesitzung bei Gina. Die gute Laune hält allerdings nicht lange an, denn Gina kommt bald auf ein leidiges Thema zu sprechen: die unsichtbare Grenze, die zwischen einem Therapeuten und seinen Patienten bestehen sollte.
Das Gespräch mit Laura führt in ihre Vergangenheit. Ihre Mutter starb, als sie noch sehr jung war. Ihr Vater war mit der Erziehung des Teenagers überfordert. All diese Umstände führten schließlich dazu, dass Laura ein Verhältnis mit einem wesentlich älteren Mann anfing. Und ihre Unschuld an ihn verlor.
Alex berichtet Paul, dass er seine Liaison mit Laura beendet hat. Eine heftige Diskussion über die Gründe des abrupten Endes entbrennt und Alex provoziert Paul, wo es nur geht. Schließlich liegen die Nerven des Therapeuten blank und er verliert die Kontrolle.
Die 16-jährige Sophie (Mia Wasikowska) erscheint diesmal nicht allein zur Therapiestunde. Ihre Mutter begleitet sie. Therapeut Paul (Gabriel Byrne) kann sich schnell ein Bild von der komplizierten Mutter-Tochter-Beziehung verschaffen, denn die beiden streiten sich permanent.
Amy eröffnet Paul, dass sie eine Entscheidung getroffen hat: Sie will endgültig die Scheidung von Jake. Sollte das wirklich ihr letztes Wort gewesen sein?
An diesem Freitag erscheint Paul erstmals in Begleitung seiner Frau Kate zur Therapiestunde bei Gina. Auch in der Beziehung des Therapeuten liegt einiges im Argen, was nicht zuletzt seiner Montagspatientin Laura zu verdanken ist. Wie wird Gina mit der ungewohnten Situation umgehen?
Lauras Vater liegt auf der Intensivstation. Sie erzählt Paul, wie klein er zwischen all den Maschinen und Schläuchen aussehe. Als sie zu weinen anfängt, legt Paul seine Hand auf ihren Arm. Ihm scheint seine professionelle Distanz verloren zu gehen. Er fühlt sich immer stärker zu seiner Patientin hingezogen.
Pauls Frau Kate spürt, dass sich Paul zu einer Patientin hingezogen fühlt. Doch bevor sie sich aussprechen können, steht Alex vor der Tür. Paul entschuldigt sich bei ihm, dass er in der vergangenen Woche die Kontrolle verloren hat. Alex erzählt ihm von einem Traum, in dem es von homosexuellen Anspielungen wimmelt.
Sophie muss endlich zunehmen. So hat sie sich eine Pizza in die Praxis ihres Therapeuten schicken lassen. Paul fragt sie, was Nahrung für sie bedeutet, und sie antwortet, dass Essen für sie der Feind sei. Als Paul dann auch noch eine Verbindung zwischen Sex und Essen herstellt, reagiert Sophie äußerst gereizt.
Amy kommt in dieser Woche allein zur Therapiesitzung. Jake könne nicht kommen, weil er einen wichtigen Termin mit jemandem habe, der sich für seine Musik interessiere. Außerdem sei zwischen ihnen wieder alles in Ordnung. Doch dann deutet sie an, dass sie eine Affäre mit ihrem Chef habe.
Die Woche endet für Paul mit großen Sorgen. Seine Tochter Rosie ist seit 24 Stunden nicht nach Hause gekommen. Gerade jetzt steuert die Ehe zwischen ihm und Kate auf einen kritischen Punkt zu. Kate behauptet, dass Paul in Wahrheit in seine Patientin Laura verliebt sei.
Wegen eines Feiertags kommt Laura in dieser Woche nicht in Pauls Praxis. Der gestresste Therapeut hat so Gelegenheit, sich um seine eigene Familie zu kümmern, mit der es momentan nicht zum Besten steht. Doch Pauls Bemühen um seine Kinder Rosie und Ian führt zu eher zwiespältigen Resultaten.
Pilot Alex steht diesmal in voller Uniform vor Pauls Tür. Aufgeregt berichtet er, dass er künftig als Piloten-Ausbilder arbeiten wird. Doch auch wenn Alex allem Anschein nach vor Selbstbewusstsein strotzt, glaubt ihm Paul nicht, dass er seine Traumata tatsächlich verarbeitet hat.
Sophie erzählt von einem Traum: Darin befand sie sich in einem Hotelzimmer, und Paul stand mit der Absicht vor der Tür, ihren Vater zu töten. Sophie will ihren Therapeuten von ihrem guten Verhältnis zu ihrem Vater überzeugen. Tatsächlich sind seine Affären auch an Sophie nicht spurlos vorübergegangen.
Jake und Amy erscheinen diesmal wieder gemeinsam zur Therapiestunde bei Paul. Diesmal enthüllt Amy ihrem Ehemann ein Geheimnis, das mit dem viele Jahre zurückliegenden Tod ihres Vaters in Zusammenhang steht.
Paul erfährt von Kate, dass Rosie schon seit längerem die Pille nimmt. Er ist wütend darüber, davon erst jetzt zu erfahren und macht Kate bittere Vorwürfe. Erst im Gespräch mit Pauls Supervisorin Gina gelingt es den Eheleuten, ihren seit längerem schwelenden Konflikt neu zu bewerten.
Nach der Beerdigung von Alex kehrt Paul in düsterer Stimmung in seine Praxis zurück. Er redet mit Laura darüber, dass er noch nie einen seiner Patienten auf eine solche Weise verloren hat. Die beiden entschließen sich, noch einmal gemeinsam auf den Friedhof zurückzukehren, um ihre Gefühle zu verarbeiten.
Alex’ Vater kommt in die Praxis, um mit Paul über seinen Sohn zu sprechen. Er will wissen, ob sein Sohn dem Therapeuten Dinge verraten hat, von denen niemand sonst etwas wusste. Er hat das Gefühl, Alex gar nicht richtig gekannt zu haben. Paul ist bereit, seinen Eindruck von Alex’ Persönlichkeit zu teilen.
Sophie spricht mit Paul darüber, wie schwierig es für sie ist, mit ihren Eltern klarzukommen. Sie hat das Gefühl, mit ihrer Mutter nicht reden zu können, und die andauernden Anrufe ihres Vaters will sie nicht beantworten. Paul versucht Sophie zu vermitteln, warum sie so reagiert.
Jake kommt alleine zur Therapiestunde mit Paul. Er berichtet, dass es eine seltsam ereignisarme Woche war, und dass auch sein Sohn Lenny auffällig ruhig gewesen sei. Paul sieht darin ein deutliches Zeichen dafür, dass Lenny die Spannungen zwischen seinen Eltern spürt.
Paul teilt Gina mit, dass Kate diesmal nicht zur Therapiesitzung kommen wird. Auch der Tod von Alex geht ihm immer noch im Kopf herum. Besonders der Vorwurf von Alex’ Vater, die Therapie habe seinen Sohn in den Tod getrieben, belastet Paul schwer.
Sophies Vater Zach fängt sie vor dem Betreten von Pauls Praxis ab und versucht sie zu überreden, nicht zu ihrer Therapiestunde zu gehen. Doch Sophie will sich nicht von ihm bevormunden lassen. Als Zach einsieht, dass er so nicht weiterkommt, beschließt er, Sophie zur Therapie zu begleiten.
Jake und Amy teilen Paul mit, dass sie sich scheiden lassen wollen. Doch während Jake sich mit der Notwendigkeit dieses Schrittes arrangiert zu haben scheint, sind Amys Wut und Trauer offenkundig.
Paul besucht Laura zum ersten Mal zu Hause. Die Stimmung zwischen den beiden ist alles andere als gelöst: Immer wieder verfällt Paul in die Rolle des Therapeuten, der Lauras Aussagen interpretiert. Laura macht ihm klar, dass sie keine Beziehung mit ihm möchte, nur weil er aus seiner Ehe ausbrechen will.