Philip K. Dick's Electric Dreams

Philip K. Dick's Electric Dreams

United Kingdom,

SerieSci-Fi & FantasyDrama

Philip K. Dick ist einer der bekanntesten amerikanischen Science-Fiction-Autoren. In seinen Romanen behandelte er in bester Tradition des Genres philosophische, soziologische und politische Themen. So finden sich in seinen Werken immer wieder allmächtige Konzerne, autoritäre Regierungen oder veränderte Formen von Bewusstsein. In jeder Episode der Anthologieserie soll nun eine andere Geschichte erzählt werden, wobei Philip K. Dicks Gesamtwerk als Vorlage und Inspiration dient.

Staffeln / Episoden1 / 10

Min.52

Start09/16/2017

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Philip K. Dick's Electric Dreams finden.

  • Regie:Philip K. Dick, Ronald D. Moore, Michael Dinner

In einer Welt ohne weiterentwickelte Technik sind telepathisch begabte, menschliche Mutanten die einzige Option für schnelle Fernkommunikation. Als merkwürdige Kapuzen aufkommen, mit denen man sich gegen Telepathie schützen kann, werden zwei Agenten entsandt, der Herkunft dieser Kapuzen auf den Grund zu gehen. Richard Madden ("Game of Thrones") spielt einen der Agenten.
Jack Reynor und Benedict Wong spielen zwei Mitarbeiter eines intergalaktischen Reiseunternehmens. Als eine verwirrt erscheinende, ältere Frau bei ihnen eine Reise zurück zur Erde bucht, willigen die beiden ein. Zwar ist die Existenz dieses merkwürdigen Planeten "Erde" ein schon lange widerlegter Mythos, aber die beiden erwarten sich gute Einnahmen von der Reise und gehen davon aus, dass sie der Frau am Ende irgendwo problemlos vorgaukeln können, dass man nun bei der Erde angekommen sei, ohne dass ihr der Schwindel auffällt. Allerdings erleben die beiden dann selbst ihr blaues Wunder.
Timothy Spall spielt in der Episode "The Commuter" den unscheinbaren Bahnhofsmitarbeiter Ed Jacobson. Der wird durch die Erkenntnis aufgeschreckt, dass täglich zahlreiche Passagiere einen Zug zu einer Stadt besteigen, die es eigentlich gar nicht gibt. Als er Ermittlungen dazu anstellt, muss er sich mit einer alternativen Realität beschäftigen sowie seinen Eheproblemen mit seiner Frau Mary und seinem in einer kritischen Phase befindlichem Sohn Sam
Steve Buscemi spielt die Hauptrolle in der Folge "Crazy Diamond". Er porträtiert einen durchschnittlichen Typen, der von einer umwerfend schönen, künstlichen "Frau" um Mithilfe gebeten wird. Sie hat etwas Ungesetzliches vor, das sein Leben vollkommen verändern könnte.
Anna Paquin und Terrence Howard sind die Aushängeschilder der Episode "Real Life". Paquin spielt Polizistin Sarah, die eine gedankliche Verbindung zum genialen Spieledesigner George hat. Beide sind auf der Jagd nach extrem gewalttätigen Mördern, deren Pläne verheerende Konsequenzen haben könnten. Bei ihrer Suche im Wettlauf gegen die Zeit erkennen die beiden, dass das, was sie verbindet, sie auch zerstören könnte.
Im Zentrum dieser Geschichte steht Essie Davis als eine Frau, die sich in einer lieblosen Ehe gefangen sieht. Als ihr Ehemann aus einer Schlacht zurückkehrt, erscheint er ihr jedoch als vollkommen anderer Mann.
In dieser Folge haben Greg Kinnear und Mireille Enos Rollen als Eltern des jungen Charlie . Charlie ist einer der Ersten, denen aufgefallen ist, dass Aliens heimlich unsere Welt angreifen und Menschengestalt angenommen haben. Charlies Vater ist eines der ersten Opfer, und der Junge sieht sich vor eine extrem schwierige Wahl gestellt, will er seine Mutter und die anderen Menschen retten.
In der Realität der Episode "Autofac" wurde die menschliche Zivilisation zerstört. Nur eine gewaltige Maschinenanlage existiert noch, die automatisch Konsumgüter herstellt. Dabei ist die Maschine so programmiert, dass sie die Menschen glücklich machen will - geht aber davon aus, dass Menschen nur glücklich sein können, wenn sie ohne "Freiheit" (also den "Zwang", sich selbst entscheiden zu müssen) einfach nur unbeschwert konsumieren könne. Eine Gruppe von Rebellen will dieser Knechtung der letzten Menschen durch die Zerstörung der Maschine ein Ende bereiten - muss jedoch feststellen, dass sie selbst vielleicht "perfekte Konsumenten" sind...
Annalise Basso spielt eine mit sozialen Ängsten kämpfende jugendliche Kleinstadtbewohnerin, die mit ihrer von Maura Tierney ("Emergency Room", "The Affair") gespielten Mutter in die Großstadt zieht. Dort wird sie mit der vorherrschenden Angst vor Terrorismus und den auffälligen Sicherheitsvorkehrungen konfrontiert, was sie in eine Spirale aus Angst und Paranoia bringt. Doch sie findet an einem sehr ungewöhnlichen Ort Hilfe...
Vera Farmiga ("Bates Motel") spielt in dieser Episode eine Politikerin, die die Bevölkerung aufruft, anderen gegenüber auch zur Gewalt zu greifen. Mel Rodriguez ("The Last Man on Earth") ist der Einzige, der sich lautstark gegen diese Aufforderung wendet - und damit direkt ein prominentes Ziel wird.