Stromberg

Stromberg

Germany,

SerieKomödie

"Stromberg" ist die Sitcom rund um den ganz normalen Bürowahnsinn. Im Mittelpunkt steht ein Chef, den man seinem ärgsten Feind nicht als Vorgesetzten wünscht: Bernd Stromberg. Er ist sarkastisch bis ins Mark, egozentrisch ohne Gleichen, zielstrebig bis in die Haarspitzen – vor allem wenn es um seine eigenen Interessen geht.

Staffeln / Episoden5 / 46

Min.30

Start10/11/2004

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Stromberg finden.

  • Schauspieler:Christoph Maria Herbst, Lars Gärtner, Bjarne Mädel, Diana Staehly, Oliver Wnuk, Frank Montenbruck, Milena Dreißig, Maja Beckmann, Rainer Laupichler, Peter Rütten

Stromberg ist ein Vorgesetzter, den man selbst seinem ärgsten Feind nicht an den Hals wünscht.
Es ist ein ungeschriebenes Gesetz: Bernd Stromberg tritt mit Anlauf in jedes verfügbare Fettnäpfchen! Um an einen überdachten Parkplatz ranzukommen, ist Stromberg jedes Mittel recht! Eiskalt besticht er den schwer asthmakranken Kollegen mit einer feinen Zigarre.
Seit acht Monaten hätten die neuen Brandschutzbestimmungen bereits umgesetzt sein sollen, doch Herr Stromberg hat das total verpennt. Frau Berkel ist davon gar nicht beeindruckt! Ulf, zur falschen Zeit am falschen Ort, wird der neue Brandschutzbeauftragte und nimmt seine neue Aufgabe sehr ernst ...
Stromberg ist unzufrieden mit dem Service in der Kantine. Prompt ruft er zum Boykott auf und versucht zusätzlich noch, dem Koch mit dem Gesundheitsamt zu kommen. Derweil hat Ernie ganz andere Probleme. Der arme Mann fühlt sich nämlich von seinen Kollegen geschnitten. Und das nicht zu Unrecht ...
Ulf hat Geburtstag - und eigentlich ganz andere Sorgen. Seine Freundin beim Betriebsrat droht mit Beziehungsende wenn er sich nicht rechtzeitig für die Fortbildung anmeldet, während Stromberg Ulf Hoffnungen auf eine Beförderung macht. Außerdem gibt es da noch ein kleines Parkplatzproblem ...
Stromberg ist in Zugzwang: Der Kollege Turculu glänzt mal wieder, diesmal durch Integration von zwei Behinderten in seine Abteilung. Da will Stromberg natürlich mithalten und bemüht sich deshalb um mehr soziales Engagement im Büro. Mit durchwachsenem Erfolg. Zudem bringt Erikas Patenkind den Arbeitsalltag ganz schön durcheinander ...
Stromberg soll Erika entlassen, weil sie Toner aus dem Büro hat mitgehen lassen. Die Zwickmühle: Er braucht sie, um seinen wichtigsten Kunden nicht zu verlieren. Also erzählt er seiner Chefin kurzerhand, Erika habe Brustkrebs. Ernie bildet sich ein, Erfolg bei Tanja zu haben. Ulf ist da anderer Meinung ...
Dass es um die Beförderung geht, denkt zumindest Stromberg. In Wirklichkeit aber soll er das Programm für die Betriebsfeier organisieren. Das nimmt Stromberg gerne zum Anlass, nicht darüber zu entscheiden, welcher seiner Mitarbeiter das Unternehmen verlassen soll. Der Beschluss wird ihm dann allerdings abgenommen ...
Während Erika ihren Ausstand feiert, hat Stromberg ganz andere Sorgen. Er rückt nach im Bewerbungsverfahren um die Gesamtleitung seiner und Turculus Abteilung. Unter seinen Mitstreitern gibt sich Stromberg typisch siegessicher und benimmt sich wie immer ziemlich daneben ...