Nachname

 GB/Israel 2004

Shem

Drama 93 min.
4.60
film.at poster

Daniel ist ein arroganter, junger Londoner, der von seinem bisherigen Leben angeödet ist. Der einzige ihm wichtige Mensch ist seine aus Wien stammende jüdische Großmutter. Eines Tages bittet sie ihn, das Grab ihres im Zweiten Weltkrieg verschollenen Vaters zu finden. Für Daniel beginnt eine Reise, die ihn nach Paris, Berlin, Prag, Budapest, Sofia und Rom führt. Dabei findet er nicht nur seine jüdischen Wurzeln sondern auch extreme sexuelle Erlebnisse.

Regisseurin Caroline Roboh: " Shem bedeutet 'Name' auf Hebräisch. Die Nazis raubten den Juden ihre Namen, indem sie ihnen Nummern auf die Arme tätowierten. Gedenkstätten mit den Namen der Opfer sind unglaublich eindrucksvoll. Die Namen treffen uns mit der Kraft einer Realität, in der ein individuelles Leben plötzlich zerstört wurde. (...) Namen sind wichtig für uns, manche ändern wir, wir haben unsere Mädchennamen, unsere religiösen Namen, Spitznamen, unsere vielen und einzigen Namen. (...) Die Namensgebung feiert ein neues Leben, indem sie es mit den Namen aus der Vergangenheit verbindet. Die Ausschau nach der Vergangenheit bildet unsere Zukunft."

(Text: Jüdisches Filmfestival Wien 2008)

Details

Ash Newman, Hadassah Hungar Diamant, Caroline Roboh, Istvan Szabo, Pavel Rimburg, u.a.
Caroline Roboh
Caroline Roboh

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken