Shiza

2000

Drama

Kasachstan in den 90er-Jahren: postkommunistisch, präkapitalistisch; eine leere, negative Landschaft.

Min.86

Die Stromleitungen sind tot und werden als Altmetall wieder verwertet. Selbst die bewohnten Häuser sehen mehr als verlassen aus. Das Gesicht des 15-jährigen Mustafa (Oldzhas Nusupbayev), genannt Schizo, ist genau so leer wie die rurale Landschaft. Vom Freund seiner Mutter, einem lokalen Mafiamacho, erhält er den Auftrag, Boxer für illegale Wettkämpfe zu rekrutieren.

Diese von Kameramann Hasanbek Kydyraliyev mit der Handkamera als ein expressionistischer Tanz aus Licht, Schlägen, verschwommenen Gesichtern und Dunkelheit gefilmten Kämpfe verknüpfen Mustafas Schicksal mit dem eines sterbenden Boxers, der ihm sein letztes Geld übergibt und ihn bittet, für seine Frau zu sorgen.

IMDb: 7.2

  • Schauspieler:Oldzhas Nusupbayev, Olga Landina, Eduard Tabischev, Viktor Soukhorukov

  • Regie:Guka Omarova

  • Kamera:Hasanbek Kydyraliyev (Khasan Kydyraliyev)

  • Autor:Guka Omarova, Sergei Bodrov

  • Musik:SIG (Siegfried)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.