So haben wir gelacht

Così ridevano

1998

Gianni Amelio, mit drei europäischen Filmpreisen der meistprämierte europäische Regisseur der Gegenwart, erzählt in seinem Film die Geschichte zweier sizilianischer Brüder, die nach Turin emigrierten.

Min.124

Start19.11.1999

Die Geschichte zweier sizilianischer Brüder, die nach Turin emigrierten, erzählt über einen Zeitraum von sechs Jahren hinweg, wobei jeweils ein gewöhnlicher Tag für ein ganzes Jahr steht. Sechs Tage, die mit den sechs Kapiteln des Films korrespondieren: Ankunft, Verrat, Geld, Briefe, Blut, Familien.
Giovanni, der älter Bruder verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Selbst Analphabet, möchte er seinen jüngeren Bruder Pietro dazu bewegen, Volksschullehrer zu werden - nicht des materiellen, sondern des ideellen Reichtums wegen, der in den Büchern verborgen ist. Doch Giovannis Vorhaben erweist sich als weit schwieriger denn geplant, der Ausgang bleibt ungewiß.

IMDb: 6.9

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

So haben wir gelacht

1/2