Soendagsbarn (Sonntagskinder)

 Schweden 1992
115 min.
film.at poster

Regisseur Daniel Bergman gelang eine beschwörende und atmosphärische Verfilmung der autobiographischen Erzählung seines Vaters Ingmar.

Nach einem Drehbuch seines Vaters Ingmar Bergman inszenierte Daniel Bergman diese Kindheitserinnerung des berühmten schwedischen Regisseurs - ein Sommerwochenende der Familie Bergman in den 20er Jahren. Die Familie Bergman mit Tanten, Dienstmädchen, Köchin und Besuchern lebt in einem großen Sommerhaus, in das der Vater, ein Pfarrer, nur am Wochenende kommt. Der kleine Ingmar, genannt Pu, ist gerade acht Jahre alt geworden. Mit seinem Bruder versteht er sich nicht besonders, in sein Kindermädchen ist er verliebt und seine Mutter betet er an. Vor den seltsamen Geschichten, die abends die Köchin erzählt, fürchtet er sich. Der Aufforderung seines Vaters, mit ihm in das entfernte Dorf zu fahren, wo er die Sonntagspredigt halten wird, folgt er nur widerstrebend. Und doch ist es diese gemeinsame Fahrt mit ihren überraschenden Gefahren und seltsamen Begegnungen, die Vater und Sohn einander näher bringen wird.

Details

Thommy Berggren, Lena Endre, Marie Richardson, Maj-Lis Granlund, Per Myrberg u.a.
Daniel Bergman
Klas Engström, Patrik Grede
Tony Forsberg
Ingmar Bergman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken