Ingmar Bergman

Die vier Schwägerinnen Rakel, Märta, Anita und Karin verbringen gemeinsam die Ferien in den schwedischen Schären. Da die Rückkehr ihrer Männer von einer Geschäftsreise noch auf sich warten lässt, beginnen die Frauen sehr persönliche Gespräche. Sie reden über ihre Ehe-Erfahrungen, aber keine der Frauen ist glücklich. Die unbeschwerte Zeit der Verliebtheit und Romantik ist inzwischen routiniertem Ehe-Alltag gewichen, der von unterschiedlichsten Ängsten, Schuld und Verletzung geprägt ist...

Ein Künstlertrio muss sich vor einem Untersuchungsrichter gegen den Vorwurf der Obszönität verteidigen.

Szenen einer Ehe

— Scener ur ett äktenskap

Marianne und Johan führen eine scheinbar glückliche Ehe. Doch schon seit langer Zeit werden Konflikte nicht mehr offen ausgetragen sondern verdrängt und belasten dadurch unterschwellig die Beziehung. Als der Streit eines befreundeten Paares in der Scheidung gipfelt und Johan zudem die 23-jährige Studentin Paula kennen lernt, zerbricht auch die Ehe von Marianne und Johan. Nachdem Marianne daraufhin in die USA zieht und Johan nochmals versucht sie zurückzugewinnen, kommt es zur endgültigen Scheidung des einstigen Vorzeige-Ehepaares. In den turbulenten letzten Tagen ihrer Ehe bekämpfen sie sich bis hin zur Selbstaufgabe, aber am Ende entsteht doch eine neue Liebe ...

Herbstsonate

— Höstsonaten

Nach Jahren der Vernachlässigung besucht eine weltberühmte Pianistin ihre Tochter wieder.

Die vier Schwägerinnen Rakel, Märta, Anita und Karin verbringen gemeinsam die Ferien in den schwedischen Schären. Da die Rückkehr ihrer Männer von einer Geschäftsreise noch auf sich warten lässt, beginnen die Frauen sehr persönliche Gespräche. Sie reden über ihre Ehe-Erfahrungen, aber keine der Frauen ist glücklich. Die unbeschwerte Zeit der Verliebtheit und Romantik ist inzwischen routiniertem Ehe-Alltag gewichen, der von unterschiedlichsten Ängsten, Schuld und Verletzung geprägt ist...

Ester, ihre Schwester Anna und deren neunjähriger Sohn Johan müssen ihre Heimreise unterbrechen, weil die lungenkranke Ester einen Zusammenbruch erleidet. Sie übernachten in einer fremden Stadt, deren Einwohner eine unverständliche Sprache sprechen. Das bizarre Hotel beherbergt außer ihnen nur noch eine Gruppe von Liliputanern. Völlig isoliert von der Außenwelt und unfähig zur Kommunikation fallen sie in einen Strudel der sexuellen Begierde, der Exzesse und des Hasses ...

Berit, eine junge Frau, steht am Hafen und stürzt sich in das Meer. Doch der Selbstmordversuch misslingt ihr und sie wird von einem Hafenarbeiter aus dem Wasser gezogen. Einige Zeit später trifft sie den Seefahrer Gösta, der am selben Tag, an dem sie Selbstmord begehen wollte, wieder in die Stadt kam. Sie kommen sich langsam näher, doch Berit belastet ihre schwierige Vergangenheit die sie in einer Erziehungsanstalt verbrachte und die außerdem von einem schlechten Elternhaus sowie einem liederlichen Leben geprägt war. Sie beschließt, Gösta alles davon zu erzählen. Gösta weiß nicht so recht, wie er damit umgehen soll, und hält sich von da an für eine Weile auf Distanz zu ihr. Später beschließen beide, die Beziehung noch einmal von neuem zu beginnen. Doch ihr Zusammenleben wird durch weitere tragische Ereignisse abermals auf die Probe gestellt...

Lektion in Liebe

— En Lektion i kärlek

Nach 15 gemeinsamen Jahren scheint die Ehe des Gynäkologen David und seiner Frau Marianne kurz vor ihrem Ende zu stehen: David hat eine Affäre mit einer Patientin, Marianne bandelt wieder mit ihrem Ex-Verlobten an. Mit Hilfe seiner pubertierenden Tochter unternimmt der reuevolle David einen letzten Versuch, um seine Gattin zurückzugewinnen. Von Ingmar Bergman mit Eva Dahlbeck, Gunnar Bjornstrand Genre: Drama, Komödie | Schweden (1954) Kinostart: 14.03.1960 (USA)

Mit der romantischen Gesellschaftskomödie ganz im Stil von Shakespeares "Sommernachtstraum" über die Irrungen und Wirrungen von Verliebten, begann Bergmans Karriere.

Licht im Winter

— Nattvardsgästerna

Seit dem Tod seiner Frau hat Pfarrer Tomas Ericsson auch den Glauben an Gott und die Fähigkeit zu lieben verloren. Emotionslos und ohne Überzeugung absolviert er seine Gottesdienste in der kleinen Dorfkirche. Als ihn die Frau des selbstmordgefährdeten Fischers Jonas bittet, ihrem Mann neuen Lebensmut zu schenken, hat er aufgrund seiner eigenen Resignation nur leere Phrasen für den Verzweifelten übrig. Auch für die Lehrerin Märta, die ihn mit ihrer Liebe bedrängt, findet er keine Gefühle. Als kurze Zeit später die Leiche des Fischers gefunden wird, steht Tomas vor den Trümmern seines Glaubens.

Nach einer "Elektra"-Aufführung verharrt die berühmte Schauspielerin Elisabeth Vogler schweigend in ihrer Rolle. Die Krankenschwester Alma kümmert sich um die apathische Künstlerin. Auf einer einsamen Insel verbringen beide einige Wochen in einem Ferienhaus zusammen. Die Frauen entwickeln eine sonderbare Beziehung gegenseitiger Abhängigkeit - während die eine schweigt, beginnt die andere zu erzählen und offenbart ihr Innerstes...

Nach einer "Elektra"-Aufführung verharrt die berühmte Schauspielerin Elisabeth Vogler schweigend in ihrer Rolle. Die Krankenschwester Alma kümmert sich um die apathische Künstlerin. Auf einer einsamen Insel verbringen beide einige Wochen in einem Ferienhaus zusammen. Die Frauen entwickeln eine sonderbare Beziehung gegenseitiger Abhängigkeit - während die eine schweigt, beginnt die andere zu erzählen und offenbart ihr Innerstes...

Licht im Winter

— Nattvardsgästerna

Seit dem Tod seiner Frau hat Pfarrer Tomas Ericsson auch den Glauben an Gott und die Fähigkeit zu lieben verloren. Emotionslos und ohne Überzeugung absolviert er seine Gottesdienste in der kleinen Dorfkirche. Als ihn die Frau des selbstmordgefährdeten Fischers Jonas bittet, ihrem Mann neuen Lebensmut zu schenken, hat er aufgrund seiner eigenen Resignation nur leere Phrasen für den Verzweifelten übrig. Auch für die Lehrerin Märta, die ihn mit ihrer Liebe bedrängt, findet er keine Gefühle. Als kurze Zeit später die Leiche des Fischers gefunden wird, steht Tomas vor den Trümmern seines Glaubens.

Die vier Schwägerinnen Rakel, Märta, Anita und Karin verbringen gemeinsam die Ferien in den schwedischen Schären. Da die Rückkehr ihrer Männer von einer Geschäftsreise noch auf sich warten lässt, beginnen die Frauen sehr persönliche Gespräche. Sie reden über ihre Ehe-Erfahrungen, aber keine der Frauen ist glücklich. Die unbeschwerte Zeit der Verliebtheit und Romantik ist inzwischen routiniertem Ehe-Alltag gewichen, der von unterschiedlichsten Ängsten, Schuld und Verletzung geprägt ist...

Regisseur Daniel Bergman gelang eine beschwörende und atmosphärische Verfilmung der autobiographischen Erzählung seines Vaters Ingmar.

Ester, ihre Schwester Anna und deren neunjähriger Sohn Johan müssen ihre Heimreise unterbrechen, weil die lungenkranke Ester einen Zusammenbruch erleidet. Sie übernachten in einer fremden Stadt, deren Einwohner eine unverständliche Sprache sprechen. Das bizarre Hotel beherbergt außer ihnen nur noch eine Gruppe von Liliputanern. Völlig isoliert von der Außenwelt und unfähig zur Kommunikation fallen sie in einen Strudel der sexuellen Begierde, der Exzesse und des Hasses ...

Mit der romantischen Gesellschaftskomödie ganz im Stil von Shakespeares "Sommernachtstraum" über die Irrungen und Wirrungen von Verliebten, begann Bergmans Karriere.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat