Speckbacher (oder die Todesbraut)

 A 1913
Stummfilm, Kostümfilm 40 min.
film.at poster

Eine Tragödie aus Tirols Ruhmestagen.

Der Film wurde unter Mitwirkung von 2.000 Statisten an Originalschauplätzen in Tirol gedreht und gehört mit 60.000 Kronen Produktionskosten zu einer der aufwendigsten österreichischen Film-Produktionen vor dem Ersten Weltkrieg.

Der ca. 40-minütige Stummfilm erzählt von der tragischen Liebesgeschichte der Nichte Speckbachers, Katl, und ihrem Bräutigam Alois. Gemeinsam mit Speckbacher möchte Alois durch eine Kriegslist die von französischen Soldaten besetzte Burg Kropfsberg bei Brixlegg zurückerobern. Es kommt zur alles entscheidenden Schlacht auf der Burg, wobei nicht nur Alois sein Leben riskiert!

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken