Stand By Your Man: Der Hund als Begleiter

 
Kurzfilm 
film.at poster

Filme von Gustav Deutsch, Aldo Giannotti, Vivian Ostrovsky, Cinématographe Lumière, Pathé Frères u.a.

PROGRAMM:

Film ist. 12.5 (2002) von Gustav Deutsch. Farbe und s/w, 2 min
Life on Mars (2005) von Aldo Giannotti. Farbe, 2 min
Public Domain (1996) von Vivian Ostrovsky. Farbe und s/w, 13 min
Bataille de femmes interrompue par un chien (1897) von Cinématographe Lumière. s/w, ca. 1 min
Les Chiens policiers (1907) von Pathé Frères. s/w, ca. 11 min*
La Toilette du petit chien (1901) von Cinématographe Lumière. s/w, ca. 1 min
Enfant et chien (1896)von Cinématographe Lumière. s/w, ca. 1 min
Athlete With Wand (1894) von W. K. L. Dickson/Edison Co. s/w, ca. 1 min
Getting it (over it) (2006) von Daniel Urria. Farbe, 6 min
Factory Diary: Montauk, Jed's First Weekend Back, August 12, 1973 (1973) von Andy Warhol. s/w, 5 min [Ausschnitt]
Milk/Floor (1970-72) von William Wegman. s/w, 1 min
Stand by your man (2001) von Martin Mlecko. Farbe, 3 min
Vingt-sept fleurs pour mon chien (1997) von Laurent Faulon. s/w, 13 min
Cani dietro le sbarre (1955) von Gillo Pontecorvo. Farbe, 12 min
Jogging (2000) von Josef Dabernig. Farbe, 11 min

Am Anfang war der Hund. Als Überraschungsgast im frühen Kino, dann - in der Hochblüte des Hundefilms - als Hauptdarsteller spektakulärer Verfolgungsjagden (Les chiens policiers). Nicht nur im Public Domain, sondern auch im Privaten: als treuer Freund und Spielgefährte bei Lumière, Warhol und Wegman; dann wieder als Streuner, verfolgt und hinter Gitter gebracht (in Pontecorvos Frühwerk). Von Edison-Miniaturen zu aktueller Videokunst, von assoziativem Avantgardefilm zu aktionistischer Performance, vom Video-Tagebuch zum Dokumentarfilm, vom "Kammerspiel" zum Road movie - vieles davon ist erstmals in Wien zu sehen. (W.B.D. & H.S.) (filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken