© pepsi

Stars
10/24/2020

Diese SchauspielerInnen haben 2020 am meisten verdient

Das "Forbes"-Magazin veröffentlichte eine Liste der bestverdienenden Frauen in Hollywood.

Seitdem das Coronavirus unseren Planeten plagt, sind die großen Kinosäle größtenteils leer geblieben. Das ist vermutlich der Grund, warum an der Spitze der Topverdienerinnen ein Serienstar steht.

Die bestbezahlten Schauspielerinnen dieses Jahres sind:

  1. Sofia Vergara – 35,5 Millionen US-Dollar
  2. Angelina Jolie – 33,5 Millionen US-Dollar
  3. Gal Gadot – 31,5 Millionen US-Dollar
  4. Melissa McCarthy – 25 Millionen US-Dollar
  5. Meryl Streep – 24 Millionen US-Dollar
  6. Emily Blunt – 22,5 Millionen US-Dollar
  7. Nicole Kidman – 22 Millionen US-Dollar
  8. Ellen Pompeo – 19 Millionen US-Dollar
  9. Elisabeth Moss – 16 Millionen US-Dollar
  10. Viola Davis – 15,5 Millionen US-Dollar

Die angegebenen Verdienste sind vor Steuern, ohne Abgaben an AnwältInnen, ManagerInnen oder AgentInnen zu verstehen.

1. Sofia Vergara – "Modern Family"

Die Mockumentary-Serie "Modern Family" ist der Hauptgrund für die hohen Einnahmen der Schauspielerin. Mit ihrer Hauptrolle in der Serie verdiente die Schauspielerin gegen Ende wohl 500.000 Dollar pro Folge. Nebenbei hat sie verschiedene Einnahmequellen wie eine Jeans-Linie bei Walmart.

Vergara verdiente in den vergangenen zwölf Monaten 43 Millionen Dollar

2. Angelina Jolie – "The Eternals"

Jolie verdient das meiste von ihrem Geld noch mit traditionellen Filmen, so auch dieses Jahr. Der kommende Marvel-Film "The Eternals" soll ein Budget von 200 Millionen Dollar haben. Jolies Hauptrolle Thena wird eine große Summe zu ihrem Verdienst beigesteuert haben.

3. Gal Gadot – "Red Notice"

Streaming-Riese Netflix zahlte Gadot 20 Millionen US-Dollar für ihre Rolle in "Red Notice". Verglichen mit dem Budget von Netflix sind das zwar Peanuts, jedoch ist es trotzdem genug, um in der Liste den dritten Platz zu erreichen.

Gal Gadot ist eine der Star-"Presenter"

4. Melissa McCarthy – "Superintelligence"

Gemeinsam mit ihrem Mann bilden die beiden ein äußerst dynamisches Duo. Immer wieder arbeiten die beiden zusammen an Filmen, er als Regisseur und sie als Schauspielerin. Nächstes Jahr soll sie sogar Ursula in einer Live-Action Version von "Arielle, die Meerjungfrau" spielen.

Melissa McCarthy

5. Meryl Streep – "Let Them All Talk"

Als eine der größten SchauspielerInnen ihrer Zeit ist es kaum verwunderlich, dass Streep sehr gut verdient. Die Komödie "Let Them All Talk" wurde an HBO Max für 33 Millionen US-Dollar verkauft. Streep soll allein davon fünf Millionen bekommen haben.

6. Emily Blunt – "A Quiet Place 2"

Der erste Teil spielte an den Kinokassen insgesamt 341 Millionen US-Dollar ein. Emily Blunt sicherte sich jetzt anscheinend im Vorhinein eine achtstellige Gage für die Fortsetzung. Eigentlich für dieses Jahr geplant, wurde die Veröffentlichung auf April 2021 verschoben.

Mittlerweile singt Emily Blunt auch öffentlich

7. Nicole Kidman – "The Prom"

Neben ihrem Verdienst bei Netflix für "The Prom" soll die Schauspielerin auch äußerst gut von HBO bezahlt werden. Für eine Folge von "The Undoing" soll sie eine Million US-Dollar erhalten. 

8. Ellen Pompeo – "Grey's Anatomy"

Nachdem sie ihren Vetrag 2017 neu verhandelt hat, verdient Pompeo eine halbe Million pro Episode. Zusätzlich dazu verdient sie etwa sechs Millionen US-Dollar jährlich durch Lizenzen.

9. Elisabeth Moss – "The Handmaid's Tale"

Die dystopische Serie scheint der Schauspielerin eine utopische Zukunft zu bescheren. Mit einer Million US-Dollar pro Folge scheint sich ihre Arbeit zu lohnen. Außerdem verdiente sie noch an "Der Unsichtbare" mit, einem Horrorfilm, der seine Produktionskosten fast zwanzigfach wieder reingeholt hat.

Moss spielt eine elegante New Yorkerin, die völlig ausrastet

10. Viola Davis – "How to Get Away with Murder"

Zum ersten Mal auf dieser Liste begrüßt wird die gerissene Rechtsprofessorin aus "How to Get Away With Murder". Die Erfolgsserie fand dieses Jahr nach sechs Jahren ein Ende. Davis dürfte als Hauptdarstellerin sehr gut verdient haben.

Davis bekam vor drei Jahren den Oscar als beste Nebendarstellerin
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.