© REUTERS/HENRY NICHOLLS

Stars
11/29/2021

Clooney über Motorradunfall: "Gewartet, dass Lichter ausgehen"

Schock-Moment: Der Schauspieler blickt auf einen Verkehrsunfall auf Sardinien zurück, in den er verwickelt war.

von Lana Schneider

2018 erlebte George Clooney einen schockierenden Moment, als er mit seinem Motorrad in Sardinien verunglückte. Wie berichtet, fuhr er mit mehr als 100 km/h in ein stehendes Auto und krachte in die Windschutzscheibe. "Es hat meinen Schutzhelm in zwei Teile zerteilt und mich aus den Schuhen gehoben", schilderte er damals.

Rückblickend sei es für den Hollywoodstar ein Wunder, dass er den Unfall überlebt hat, wie er im Interview mit "The Sunday Times" erklärte.

Clooney dachte, er würde sterben

"Ich habe darauf gewartet, dass meine Lichter ausgehen", so Clooney heute. "Wenn man in der Öffentlichkeit steht, merkt man, wenn man am Boden liegt und denkt, es sei die letzte Minute seines Lebens, dass das für manche Leute nur Entertainment für ihre Facebook-Seite ist. Ich bin ein optimistischer Mensch, aber das hat mir deutlich gezeigt, dass du wirklich nur zu ihrer Unterhaltung hier bist", fügte der 60-Jährige kritisch hinzu.

Bei dem Motorradunfall erlitt der Schauspieler keine bleibenden Schäden – auf ein Motorrad ist er seitdem trotzdem nicht mehr gestiegen. Gegenüber "The Sun" verriet Clooney: "Ich hatte so ein Glück, dass ich aus diesem Unfall heil herausgekommen bin. Das hat mich nach 40 Jahren offiziell von den Motorrädern geholt, was bedauerlich ist."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.