jackass.jpg

© Paramount Pictures

Stars

"Jackass 4": Bam Margera rudert nach Boykott-Aufruf zurück

Kürzlich hatte Bam Margera zum Boykott des Filmes "Jackass 4" aufgerufen. Nun geht die Saga weiter.

02/17/2021, 01:17 PM

Kürzlich wurden auf “TMZ” zwei Videos veröffentlicht, in denen Bam Margera erklärt, dass er zwar kein Teil des Films “Jackass 4” sein werde, seine Ideen für den Film jedoch quasi gestohlen wurden. Margera wirkte in den Clips benebelt – teilweise weinte er und musste sich übergeben.

Einen Tag nachdem die Clips veröffentlicht wurden, ruderte Margera zurück und erklärte, dass er “manisch bipolar” sei. Er hielt außerdem fest, dass der Film toll sein werde. “I love everybody”, so Bam Margera, der am Vortag noch erklärte, dass “Jackass” sein Leben zur Hölle gemacht habe.

Wie “Variety” berichtet, soll Margera zu Drehbeginn von “Jackass 4” plötzlich abgetaucht sein, woraufhin sich herausstellte, dass er sich in einer Entzugsklinik in Florida befand. Eine anonyme Quelle berichtet außerdem, dass die “Jackass”-Crew aktuell versucht, Bam Margera helfen zu lassen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

"Jackass 4": Bam Margera rudert nach Boykott-Aufruf zurück | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat