© Amazon Prime

Stars
07/07/2021

"Val"-Trailer zu Kilmer-Amazon-Doku: Von Batman bis Twain

Val Kilmers Leben steht in dieser Amazon-Doku "Val" über den US-Schauspieler im Mittelpunkt.

Er war Batman, Doc Holliday, "The Saint" Simon Templar, in jüngster Zeit schlüpfte er mehrfach in die Rolle des US-Literaten Mark Twain – und all das ist nur eine kleine Auswahl vom Schaffen dieses vielseitigen Künstlers.

Die Rede ist natürlich von dem am 31. Dezember 1959 in Los Angeles geborenen Schauspieler Val Kilmer, dessen mittlerweile rund 35 Jahre umspannende Karriere durch eine neue Amazon-Doku gewürdigt wird.

Er hat in den letzten Jahren eine Erkrankung an Kehlkopfkrebs überstanden, und obwohl ihm das Sprechen noch immer schwerfällt, will er in dieser Doku über sein Leben erzählen, wie es bereits im Trailer heißt.

 

Heimvideo-Material

Kilmer, der durch Filme wie "Top Gun" (1986), "The Doors" (1991) und "Batman Forever" (1995) berühmt wurde, hat als Produzent selbst gedrehte Heimvideos aus "tausenden Stunden Material" beigesteuert. Ein Clip aus den frühen 80er Jahren zeigt den jungen Kilmer mit Sean Penn und Kevin Bacon, alle Anfang 20, auf der Theaterbühne.

Er habe sich daneben benommen, er sei mutig gewesen, manchmal grotesk, erzählt er zu Szenen aus seinen Filmen und seinem Leben. Er sei sensibel und klug, mit der Seele eines Clowns.

Nach der Weltpremiere bei den Festspielen in Cannes Premiere soll "Val" Ende Juli in den US-Kinos anlaufen und ab August bei Amazon Prime erscheinen.

Im November kehrt Kilmer dann an der Seite von Tom Cruise mit der Actionfilm-Fortsetzung "Top Gun: Maverick" in die Kinos zurück.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.