Stille Freude

Tichá radost

CS, 1985

Min.88

Die 23-jährige Sonja arbeitet in ihrem Traumberuf als Kinderkrankenschwester. Sie geht in ihrem Beruf auf und stört sich auch nicht am damit verbundenen Schichtdienst. Ihr Mann Emil hat dafür kein Verständnis. Der Heizungsmonteur und Hobbyfunker ist eher an einem Hausmütterchen interessiert und wird dabei von seiner im gemeinsamen Haushalt lebenden Mutter unterstützt. Auch sonst hat die alte Dame am tristen Ehealltag der beiden großen Anteil. Als Sonja nach und nach entdeckt, dass ihr die "stille Freude" ihrer Kindheit abhanden gekommen ist, trifft sie eine rigorose Entscheidung: Sie zieht ins Schwesternwohnheim und sie trifft sich mit dem Arzt Dr. Macko, der auf ihrer Station arbeitet und der seinerseits von seiner Frau beherrscht wird. In ähnlicher innerer Verfassung verbringen die beiden glückliche Tage, doch anders als Sonja kann sich Dr. Macko aus seiner Ehe nicht lösen. Weil ihr Verhältnis bekannt wird, muss Sonja fortan auf der Männerstation arbeiten. Doch die junge Frau resigniert nicht. Sie findet zu immer mehr Selbstvertrauen und zu neuen Freunden. Auch als sie bemerkt, dass sie schwanger ist, hält die wiedergewonnene "stille Freude" am Leben an.

  • Schauspieler:Magda Vasáryová, Jana Brejchová, Jirí Bartoska, Róbert Koltai, Erzsi Pásztor

  • Regie:Dusan Hanák

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.